Ladies Week in Winkelhaid

Während die Herren-40 und Damen-50 des TSV Winkelhaid pausieren durften, wurden die Freizeit-Damen Doppel 60 und die Damenmannschaft gefordert.

Die neu gegründete Freizeit-Damen Doppel 60 der Tennisabteilung des TSV Winkelhaid hatte am vergangenen Donnerstag den ASN Pfeil Phönix auf der Anlage in Winkelhaid zu Gast. Denkbar knapp musste sich das Team um Mannschaftsführerin Ilse Hottner mit 1:3 geschlagen geben. Das eingespielte Duo Lenz/Hottner gewann den ersten Durchgang souverän und verlor dann aber den zweiten Satz mit 3:6. Im entscheidenden Match-Tie-Break behielten die Gegner mit 7:10 die Oberhand. Auch das Doppel Hofecker/Langenberger kämpfte bis zum bitteren Ende und wurde dafür leider mit 6:7 und 5:7 in einer mehr als ausgeglichenen Partie nicht belohnt. Auch im zweiten Durchgang der Doppel schenkten sich die Spieler nichts. Das Gespann Lenz/Hottner ging auch im ersten Satz wieder mit 6:0 in Führung, während sich im zweiten Satz das Blatt wendete. Den anschließenden Match-Tie-Break verbuchte die Gastmannschaft erneut mit 11:13 auf ihr Punktekonto. Das Doppelpaar Hofecker/Langenberger behielt einen kühlen Kopf und setzte sich am Ende mit 4:6, 6:4 und 10:8 nervenstark durch. Nächsten Donnertag haben die Winkelhaider Damen den TC Eibach ab 10 Uhr zu Gast.

Nach der knappen Niederlage von 4:5 der Damenmannschaft der Tennisabteilung des TSV Winkelhaid gegen den TC Schnaittach, verschlug es die jungen Wilden letztes Wochenende zum SV Altensittenbach. Mit 3:6 holte man einen weiteren wichtigen Sieg. In der ersten Runde ging Anna Stolberg (2) für den TSV Winkelhaid an den Start und gewann souverän in zwei Durchgängen. Auch Lena Bauer (4) bestätigte mit 1:6 und 2:6 ihre derzeit gute Form. Lilly Hofecker (6) kämpfte um jeden Ball und verlor am Ende leider mit 7:6 und 6:3. In der zweiten Runde konnte sich Katja Hofecker (1) mit 6:7, 6:1 und 5:10 durchsetzen, während Verena Ullrich (3) über weite Strecken gut mithielt, aber letztendlich gegen ihre gute Gegnerin in zwei Sätzen unterlegen war. Lisa Bertler (5) fuhr in einer spannenden Partie einen weiteren wichtigen Punkt für die Tennisdamen ein und war mit 4:6, 6:4 und 4:10 überlegen. Im Doppel sicherte das Team Hofecker K./Bauer der Mannschaft mit 4:6 und 2:6 schon einmal den Gesamtsieg. Das Zweierdoppel Stolberg/Ullrich gab nach dem gewonnenen ersten Satz, den zweiten Durchgang ab und verlor anschließend mit 10:6 den Match-Tie-Break. Auch das Dreierdoppel Bertler/Hofecker L. machte es spannend und kam immer besser ins Spiel. Dies wurde mit einem Sieg über 6:2, 4:6 und 3:10 belohnt. Damit setzt sich die Damenmannschaft vorerst auf den zweiten Tabellenplatz. Nächsten Sonntag trifft das Team auf den TV Altdorf und hofft an ihre vorherige Leistung anknüpfen zu können.