Damen weiterhin erfolgreich

Am vergangenen Samstag war die Damen 50 der Tennisabteilung des TSV Winkelhaid beim SV Altensittenbach zu Gast und verlor mit 4:2, während die Damenmannschaft am darauffolgenden Tag vor heimischer Kulisse einen weiteren Sieg über 5:4 einfahren konnte.

Die Damen 50 traten das Duell gegen den SV Altensittenbach mit zwei Aushilfen aus der Freizeit Damen Doppel 60 an. Martina Keppler (1) konnte zwar im zweiten Satz über weite Strecken mithalten, war letztlich aber gegen ihre sehr sichere Gegnerin mit 6:0 und 6:4 unterlegen. Petra Heubeck (2) schlug sich tapfer und musste sich am Ende mit 6:3 und 6:4 geschlagen geben. Patricia März (3) musste sich ihrer Gegnerin erneut im Match-Tie-Break stellen, wobei dieses Mal mit 6:3, 3:6 und 10:7 die Heimmannschaft die Oberhand behielt. Ilse Hottner (4) agierte wie immer souverän und fuhr mit 0:6 und 2:6 den ersten Punkt für die Winkelhaider Tennisdamen ein. So hätte man mit zwei gewonnenen Doppelpartien zumindest noch ein Unentschieden herausholen können. Das Einserdoppel Keppler/März konnte mit 6:3 und 6:3 leider nicht punkten, während das Zweierdoppel Heubeck/Hottner sich in zwei Durchgängen mit 2:6 und 0:6 durchsetzen konnte. Zum Schluss verlor man mit 4:2 gegen die Gegner aus Altensittenbach. Nächsten Samstag trifft man auf den Tabellenzweiten TSV Ochenbruck.

Am Sonntag hatten die Damen den SC Oberölsbach zu Gast. Letzte Saison musste sich das Team knapp mit 5:4 geschlagen geben und konnte dieses Jahr das Blatt wenden. In der ersten Runde gewann Franziska Orlowski (2) den ersten Satz, verlor anschließend nach einem harten Kampf den zweiten Durchgang und war im entscheidenden Match-Tie-Break mit 5:10 unterlegen. Lena Bauer (4) konnte sich erneut souverän in zwei Sätzen durchsetzen, während Lilly Hofecker (6) sich mit 1:6 und 0:6 gegen ihre Gegnerin schwer tat. Katja Hofecker (1) fuhr mit 6:0 und 6:2 einen weiteren Punkt für das Team ein. An Platz 2 kämpfte Verena Ullrich (3) um jeden Ball und wurde dafür letztendlich in einem knappen Duell mit 4:6, 6:3 und 1:10 leider nicht belohnt. Lisa Bertler (5) bestätigte ihre derzeit gute Form in zwei Sätzen und konnte sich ihre weiße Weste im Einzel bewahren. Mit dem ausgeglichenen Zwischenstand von 3:3 war somit bei den Doppeln noch alles drin. Das eingespielte Duo Hofecker K./Bauer gewann mit 6:1 und 6:3. Auch das Dreierdoppel Hofecker L./Bertler konnte an ihre Leistung aus dem vorherigen Medenspiel anknüpfen und setzte sich gemeinsam mit 7:5 und 6:3 durch. Das Zweierdoppel Orlowski/Ullrich machte es ihren Einzelpartien gleich und konnte trotz einer starken kämpferischen Leistung mit 6:3, 5:7 und 5:10 nicht punkten. Dieses Jahr konnten die Winkelhaider Mädels einen Sieg von 5:4 feiern und bleiben damit auf dem zweiten Tabellenplatz. Nächsten Sonntag ist man zu Gast beim FSV Weißenbrunn.