Winkelhaider Tennisteams räumen ab

Die Damen 40 waren zu Gast beim 1. FC Nürnberg. Elfriede Häusler spielte – wie gewohnt – sehr gut und besiegte ihre 25 Jahre jüngere Gegnerin klar mit 6:2 und 6:3. Nr. 2 Steffi Schöpe ließ mit ihrem 6:1 und 6:3 nichts anbrennen. In der zweiten Runde traten Patricia März und Martina Keppler an, die wegen eines Gewitters ihre Spiele unterbrechen mussten. Martina Keppler fand gegen eine Tenniswand nicht zu ihrem Spiel und unterlag mit 2:6 und 1:6. Patricia März musste sich ebenfalls gegen ihre routiniert agierende Gegnerin mit jeweils 3:6 geschlagen geben, so dass mit einem ausgeglichenen Punktekonto die Doppel starteten. Hier ließ man, trotz erneuter
Regenunterbrechung – nichts anbrennen. Das Einserdoppel Martina Keppler/Steffi Schöpe gewann dank geduldigen Spiels mit 6:1 und 6:3. Das Zweierdopppel Patricia März/Elfriede Häusler spielte ebenfalls hervorragend, was mit 6:3 und 6:0 belohnt wurde, so dass mit einem 4:2-Sieg die Heimreise angetreten wurde.

Die Herren 40 empfingen den TV 77 Lauf. Christian Schubert (2) unterlag in einer spannenden Partie mit 3:6 und 4:6. Ähnlich erging es Nr. 4 Jörg Bertler, der sich mit 5:7 und 4:6 denkbar knapp geschlagen geben musste. Debütant Michael Bischoff spielte hervorragend und verbuchte beide Durchgänge klar mit 6:1 für sich. Nr. 5 Andreas Peipp bestätigte erneut seine gut Form und gewann klar mit 6:1 und 6:1. Etwas mehr Mühe hatte Udo Bertler, der sein Match mit 3:6 und 4: 6 verlor, während Nr. 1 Gianfranco Diaco souverän mit 6:3 und 6:4 gewann. Mit ausgeglichenem Punktekonto ging man in die Doppelpartien. Das Einserdoppel Christian Schubert/Udo Bertler gewann hochverdient mit 6:4 und 6:2, In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie rissen Jörg Bertler/Andreas Peipp nach verlorenem ersten Satz (5:7) das Ruder rum und verbuchten Durchgang zwei mit 6:3. Im Matchtiebreak blieb das Duo nervenstark, was mit dem 10:8 belohnt wurde. Das Dreierdoppel Ralph Lindner/Michael Bischoff gewann dank einer starken Leistung klar mit 6:0 und 6:2, so dass der hochverdiente Gesamtsieg von 6:3 gefeiert werden konnte.

Am kommenden Samstag empfangen die Damen 40 den TSV Wolkersdorf. Alle andere Teams sind spielfrei.