Starke Doppelpartien bescheren Herren 30 den Gesamtsieg

Die Herren 30 empfingen den ARSV Katzwang. Stefan Bibelriether ließ mit jeweils 6:2 nichts anbrennen. Ralph Lindner trotzte dem immer wieder aufkehrenden Wind und gewann sein Match mit 6:3 und 6:3. Ronny Stolberg stellte sich sehr gut auf seinen Gegner ein und verbuchte den ersten Saisonsieg mit 6:4 und 6:2. Das Einzel von Nr. 1 Robert Helmreich war an Spannung kaum zu überbieten. Im ersten Satz lag er im Tiebreak bereits mit 2:6 zurück, wehrte 4 Satzbälle ab und gewann diesen mit 8:6. Den zweiten verlor er mit 4:6. Auch der Matchtiebreak gestaltete sich sehr ausgeglichen. Am Ende hatte der Gegner mit 12:10 die Nase vorn. Nr. 3 Jörg Orlowski spielte im ersten Durchgang hervorragend, was mit 6:3 belohnt wurde. Im zweiten fand er nicht mehr zu seinem Spiel und gab diesen und den abschließenden Matchtiebreak ab (2:6, 3:10). Udo Bertler verlor in zwei Sätzen, so dass man mit einem 6:6 die Doppel startete. Das routinierte Einserdoppel Helmreich/Bibelriether gewann erwartungsgemäß glatt mit 6:4 und 6:1. Das Zweierdoppel Orlowski/Bertler dominierte im ersten Durchgang und verbuchte diesen mit 6:4, im zweiten riss der Faden und Folge dessen verlor man diesen. Der abschließende Matchtiebreak wurde dank einer sehr
konzentrierten Leistung mit 11:9 gewonnen. Das Dreierdoppel Lindner/Stolberg verbuchte den ersten Satz mit 6:3, der zweite ging mit 4:6 an den Gast. Im Matchtiebreak war jeder Punkt hart umkämpft. Am Ende hatten Lindner/Stolberg die besseren Nerven und entschieden diesen mit 10:8 für sich. Dank eines tollen Kollektivs konnte somit das Team um Mannschaftsführer Ralph Lindner den 15:6-Sieg feiern.

Herren 30 Gruppe
Das Bild zeigt die Herren 30 bei ihrem tollen Mannschaftserfolg.

Die Herren traten beim SV Schwaig in der Hoffnung auf den ersten Saisonerfolg an. Christian Schubert spielte hervorragend und gewann klar mit 6:2 und 6:4. Ronny Stolberg (einen Tag vorher war er schon bei den Herren 30 im Einsatz) unterlag sehr knapp mit 5:7 und 4:6. Maximilian Kohl verlor den ersten Durchgang im Tiebreak. Der zweite ging ebenfalls an seinen Gegenüber. Gianfranco Diaco verlor in zwei Sätzen. Nr. 3 Florian Abraham spielte hervorragend und gewann mit 7:6 und 6:1.
Marco Hiller verbuchte den ersten Durchgang mit 6:4, der zweite ging an seinen Gegner (2:6). Im Matchtiebreak steckte er nicht auf, unterlag aber dennoch denkbar knapp mit 7:10. Um den ersten Sieg einfahren zu können, musste man somit alle Doppelpartien gewinnen. Das Einserdoppel Diaco/Abraham gewann souverän mit 6:0 und 6:2. Das Dreierdoppel Stolberg/Hiller profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe des Gegners. Leider konnte das Zweierdoppel Schubert/Kohl gegen einen starken Gegner nicht gewinnen, so dass die etwas unglückliche Niederlage von 10:11 entstand.

Die Damen 30 hatten den Tabellenführer TC Rothenburg zu Gast. Anna Stolberg (2) spielte hervorragend, was mit 6:3 und 6:0 belohnt wurde. Stefanie Schöpe verlor ihr Match in zwei Sätzen. Melanie Hofecker (3) sah gegen ihre starke Gegnerin kein Land und unterlag klar. Nr. 1 Martina Keppler zeigte eine starke Leistung und gewann ihr Match mit jeweils 6:4. Das Zweierdoppel Hofecker/Borngässer Bettina verlor in zwei Sätzen. Das Einserdoppel Keppler/Stolberg verbuchte den ersten Satz mit 6:4, der zweite ging mit 1:6 an den TC Rothenburg. Der Matchtiebreak war eng umkämpft. Am Ende behielt der Gast mit 10:8 denkbar knapp die Oberhand, so dass man letztendlich gegen den erwartet starken Gegner mit 4:10 unterlag.

Am kommenden Samstag sind die Herren 30 beim SB Bayern 07 im Einsatz, auch die Herren treten dort am Sonntag an, während die Damen beim TC Eibach gegen den Abstieg kämpfen. Die Damen 40 haben am Sonntag den NHTC Nürnberg zu Gast.
mh