Herren 40 verweilen auf Tabellenspitze

TSV Anlage Bild 1

Letzten Samstag waren die Damen 40 des TSV Winkelhaid Tennis zu ihrem Saisonabschluss zu Gast beim TSV Ochenbruck. Kora Beinke (1) musste nach einem harten Kampf in den Match-Tie- Break, welcher mit 10:5 an die Heimmannschaft ging. Martina Keppler (3) und Heidi Langenberger (5) erging es ähnlich. In beiden Fällen konnten die Spielerinnen aus Ochenbruck den Match-Tie- Break für sich entscheiden. Anke Hofecker (4) und Stefanie Schöpe (6) gewannen souverän in zwei Durchgängen. Somit startete man mit einer ausgeglichenen Bilanz von 6:6 in die Doppel. Das Einserdoppel Beinke/Keppler musste erneut im Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Erneut konnte man mit 10:7 nicht punkten. Das Zweierdoppel ließ mit 2:6 und 2:6 nichts anbrennen. Das Dreierdoppel Langenberger/Schöpe konnte leider mit 6:4 und 6:3 keinen Sieg einfahren. Am Ende stand das knappe Ergebnis von 12:9 für Ochenbruck fest. Mit einem vierten Tabellenplatz beendeten die Damen 40 die Saison.

Auch die Herren 40 spielten parallel beim SpVgg Dieperdorf. Fünf Einzel konnten mehr oder weniger eindeutig gewonnen werden, sodass man mit einem Stand von 2:10 die Doppel antrat. Das Einserdoppel Bibelriether/Orlowski J. gewann souverän in zwei Durchgängen. Das Zweierdoppel Wein/Bertler musste beim Stand von 1:6 und 5:5 verletzungsbedingt aufgeben. Das Dreierdoppel Orlowski H./Lindner ließ ihren Gegnern mit 1:6 und 3:6 wenig Chancen. Ein Ergebnis von 5:16 konnte für den TSV Winkelhaid gefeiert werden. Die Herren 40 verweilen somit auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisklasse 3 und haben kommenden Samstag um 14 Uhr ihr letztes Spiel zuhause gegen TC Noris WB Nürnberg.

Am darauffolgenden Tag war die Damenmannschaft zu Gange beim Aufstiegskandidat ARSV Katzwang. Lediglich Lena Bauer gewann ihr Einzel mit 4:6 und 0:6. Der Rest ging an die starken Gegner. Erwähnenswert ist jedoch, dass Verena Ullrich nach einem harten Kampf ihr Spiel erst im Match-Tie-Break mit 10:7 abgab. Im Doppel konnten sowohl das Einserdoppel Keppler/Stolberg als auch das Zweierdoppel Ullrich/Bauer keinen Sieg einfahren. Das Dreierdoppel Bernet/Kraus machte es mit 4:6, 6:1 und 4:10 spannend. Somit trat man mit einem Ergebnis von 16:5 die Heimreise an und konnte zugleich den Saisonabschluss und den damit verbundenen Klassenerhalt in der Kreisklasse 2 feiern.

Auch die Herren 30 waren an der Tennisanlage des TSV Winkelhaid gegen TC Regelsbach bei ihrem letzten Medenspiel zu Gange. Fünf von sechs Einzel wurden deutlich für den TSV Winkelhaid entschieden. Mit 10:2 trat man die Doppel an. Das Einserdoppel Ullrich/Orlowski ließ mit 6:2 und 6:2 nichts anbrennen. Das Zweierdoppel Bertler/Specht machte es mit 7:6 und 6:7 zwar spannend, gewann dann aber den Match-Tie-Break mit 10:6. Auch das Dreierdoppel Abraham/Stolberg gewann souverän in zwei Durchgängen. Mit 19:2 beendeten die Herren 30 die Saison und platzierten sich insgesamt in die Mitte der Tabelle.