Junioren siegen souverän in Feucht

Das zurückliegende Wochenende brachte wieder einmal einige spannende Begegnungen für die Tennisabteilung des TSV Winkelhaid. Die Knaben-16-Mannschaft verschlug es in den Nachbarort zum TSV Feucht. Am Samstag spielten die Herren 50 gegen den TC Goldbach auf der Tennisanlage in Winkelhaid und die Damenmannschaft empfing am darauffolgenden Tag den ASV Neumarkt III.

Knaben-16 gewinnen 5:1

Die Knaben-16 um Mannschaftsführer Lukas Schöpe trafen auf den TSV Feucht am vergangenen Samstag. Yannik Thomalla (1) sicherte sich seinen Sieg mit 2:6 und 0:6. Ebenso sein Bruder Noah Thomalla (2), der mit 2:6 und 4:6 siegte. Auch Christoph Mössinger (3) machte es seinen Mannschaftskollegen gleich und holte mit zweimal 2:6 einen weiteren Punkt für Winkelhaid. Vincent Martinus (4) machte es seinem Gegner nicht leicht und gab kein einziges Spiel ab. So stand der Gesamtsieg nach den Einzeln schon fest und die Jungs konnten gelassen ihre Doppelpartien angehen. Das Geschwisterduo Thomalla konnte den ersten Satz für sich entscheiden, musste aber im zweiten Durchgang mit 6:4 zurückstecken. Im anschließenden Match-Tie-Break hatte die Heimmannschaft mit 10:8 leicht die Nase vorne. Auch das Zweierdoppel Mössinger/Martinus kämpfte sich nach dem verlorenen ersten Satz noch einmal heran und entschied den Match-Tie-Break daraufhin mit 6:10 dieses Mal für Winkelhaid. Somit fuhren unsere jungen Wilden einen Sieg von 1:5 ein. Mit 6:2 Punkten steht die Jugend des TSV somit auf dem dritten Tabellenplatz. Am 07. Juli trifft die Mannschaft auf den ESV Flügelrad Nürnberg und man erhofft sich hier an die bisherige Leistung anknüpfen zu können.

Herren 50 sichern sich klaren Sieg

Ebenfalls am Samstag empfingen die Herren-50 den TC Goldbach. Peter Hofecker (2) agierte gewohnt sicher, was mit einem Sieg über 6:3 und 6:1 belohnt wurde. Ralph Lindner (4) gewann ebenfalls mit 6:0 und 6:2. Auch Winfried Schimpf (6) war mit zweimal 6:1 überlegen. Das Spiel an Position eins ging auf das Punktekonto der Winkelhaider, da der Gegner verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Klaus Hofecker (3) setzte sich mit 6:2, 2:6 und 10:4 schlussendlich durch. Auch Udo Bertler (5) fuhr einen weiteren Sieg ein, wobei er hier kein Spiel verschenkte. Mit 6:0 startete man in die Doppelpartien. Das eingespielte Duo Wein/Hofecker P. ließen ihren Gegnern mit 6:4 und 6:0 wenig Chancen. Die Gegner des Zweierdoppels Hofecker K./Schimpf traten erneut nicht an. Den Gesamtsieg machte dann das Dreierdoppel Lindner/Bertler mit 6:0 und 6:0 perfekt. So fuhren die Herren-50 erneut einen klaren Sieg über 9:0 ein und platzieren sich der Zeit auf den dritten Tabellenplatz. Nächsten Samstag verschlägt es die Mannschaft zur SG Stadtpark Schwabach. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Damen fahren erneut knappe Niederlage ein

Am nächsten Tag hatte die Damenmannschaft den ASV Neumarkt III zu Gast auf den Tennisplätzen in Winkelhaid. Katja Hofecker (2) konnte sich mit 7:6 und 6:4 durchsetzen. Ebenso Verena Ullrich (4), die mit 6:2 und 6:4 gewann. Die Jüngste im Team Lilly Hofecker (6) musste mit 1:6 und 0:6 zurückstecken. In der zweiten Runde ging Anna Stolberg (1) für den TSV Winkelhaid an den Start. Diese fand nicht so recht ins Spiel und ging am Ende mit 2:6 und 4:6 als Verlierer des Duells vom Platz. Auch Martina Keppler (3) verlor mit 3:6 und 2:6. Besonders erfreulich war die Leistung von Franziska Orlowski (5), die während des gesamten Spiels die Oberhand behielt und mit 6:3 und 6:2 ein hervorragendes Match absolvierte. Mit einer ausgeglichenen Zwischenbilanz von 3:3 startete man in die Doppel. Das Einserdoppel Stolberg/Hofecker K. musste sich mit 2:6 und 3:6 geschlagen geben. Das Duo Keppler/Ullrich gewann den ersten Satz knapp mit 7:5, besann sich im zweiten Durchgang dann auf ihre Stärken und entschied diesen souverän mit 6:1 für sich. Das Dreierdoppel Orlowski/Hofecker L. konnte zwar über weite Strecken mithalten, war aber am Ende mit 3:6 und 0:6 unterlegen. So verloren die Damen am Ende des Tages erneut mit 4:5 und rutschen somit auf den vorletzten Tabellenplatz. Nach einer längeren Pause treten die Damen am 22. Juli um 10 Uhr zu ihrem letzten Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer DJK Eintracht Nürnberg an.