Herren 40 dominieren weiterhin N3

Während die Herren 40 der Tennisabteilung des TSV Winkelhaid weiterhin an der Tabellenspitze der Nordliga 3 verweilen, konnten auch die Damen 60 ihren ersten Sieg verbuchen.

Auch auswärts beim SC Großschwarzenlohe knüpften die Herren 40 an ihre Leistung aus den vergangenen drei Medenspielen an. Jörg Bertler (2) gewann mit 3:6 und 3:6 souverän sein viertes Einzel der Saison. Sein Bruder Udo Bertler (4) tat es ihm gleich und wahrte mit einem deutlichen 1:6 und 1:6 ebenfalls seine weiße Weste. Ebenso Neuzugang Markus Lorenz-Rosen (6), der mit 3:6 und 0:6 seinen Sieg sattelfest machte. Andreas Peipp (3) ließ seinem Gegner auf Platz 2 kaum Chancen zu punkten, während Gianfranco Diaco (1) in zwei Durchgängen unterlegen war. Michael Bischoff (5)
gestaltete seine Partie zwar etwas spannender, sorgte mit seinem Sieg über 3:6, 7:6 und 8:10 aber letztlich bereits nach den Einzelpartien für den Gesamtsieg. Die Doppelpartien waren also nur noch Ergebnismaniküre. Das Duo Peipp/Bertler U. musste mit 6:0 und 6:3 zurückstecken. Ebenso das Gespann Bischoff/Klesper, welches ihr Spiel erst im Match-Tie-Break denkbar knapp verlor. Das Zweierdopel Bertler J./Lorenz-Rosen verbuchte einen weiteren Sieg für die Männer aus Winkelhaid. Nach bereits vier Spieltagen ist das Team um Mannschaftsführer Ralph Lindner weiterhin Tabellenerster. Nach einer wohl verdienten Pause über Pfingsten, ist man am 25.06.2022 ab 14 Uhr zu Gast beim unmittelbaren Tabellennachbarn TC Roth bei Nürnberg. Ein Sieg könnte richtungsweisend sein.

Am darauffolgenden Tag musste die Herrenmannschaft auswärts beim 1. FC Deining II verletzungsbedingt auf Nummer 2 Luca von Scanzoni verzichten. Sebastian Leithaus (3) und Matthias Friedt (4) absolvierten ihr erstes Medenspiel ihrer Tenniskarriere und sorgten bei den Zuschauern für Aufsehen. Die Tennisneulinge konnten gut mithalten, waren letztlich aber trotzdem in zwei Sätzen unterlegen. Markus Kahl (1) hielt gegen seinen erfahrenen Gegner über weite Strecken mit,
verwandelte letztlich aber die entscheidenden Punkte nicht. Auch Thomas Klesper (2), der am Vortag noch bei den Herren 40 zu Gange war, war unterlegen. Im Doppel war die Partie Kahl/Leithaus teils mit ihren Gegnern auf Augenhöhe, wenn man auch letztlich in zwei Sätzen zurückstecken musste. Auch das Duo Klesper/Friedt fand zwar besser ins Spiel, konnte das Blatt aber nicht wenden. Am 26.06.2022 verschlägt es die Mannschaft zum Tabellenvorletzten TSV Berching II.

Auch die Freizeit-Damen-Doppel-60 konnte an ihrem zweiten Spieltag ihren ersten Sieg der Saison zuhause gegen den TC Eibach einfahren. Das Dream-Team Hottner/Lenz glänzte wieder souverän mit 6:4 und 6:3. Langenberger/Häusler konnten sich mit 4:6 und 3:6 knapp nicht durchsetzen. In der zweiten Runde fuhr das Gespann Hottner/Lenz erneut einen Sieg über 6:0 und 6:3 ein. Auch Heubeck/Langenberger wendeten dieses Mal das Blatt und sicherten der Mannschaft mit 6:3 und 6:2 den Gesamtsieg über 3:1. Nach einer kurzen Pause ist man am 23.06.2022 zu Gast beim Tuspo Nürnberg.

Katja Hofecker