Herren-40 bangen um Aufstieg

Zwar neigt sich die Tennissaison 2017 so langsam dem Ende zu, jedoch ist das letzte Wort bei den Herren-40 noch nicht gesprochen. Am vergangenen Samstag empfing die Mannschaft um Mannschaftsführer Stefan Bibelriether den SV Förrenbach. Beinahe alle Spiele konnten zugunsten des TSV entschieden werden, sodass es am Ende des Tages einen Sieg über 8:1 zu feiern gab. Derzeit verweilen die Herren-40 somit an der Tabellenspitze der Kreisklasse 2. Um letztendlich den Aufstieg feiern zu können, sind sie nun aber auf die Hilfe der anderen Mannschaften angewiesen. Am kommenden Wochenende wird sich also entscheiden, wer die Nase vorne hat und nächstes Jahr in der Kreisklasse 1 agieren wird. Bis dahin heißt es also warten.

Weniger erfreulich war das Heimspiel der Damenmannschaft am Sonntag, die ebenfalls Förrenbach zu Gast hatten. Ließen die Förrenbacher am Samstag die Punkte noch in Winkelhaid, drehte sich der Spieß am darauffolgenden Tag um. Kein einziges Match konnten die Winkelhaider Mädels gegen ihre starken Gegnerinnen gewinnen, sodass man sich mit 0:9 geschlagen geben musste. Jetzt muss in den letzten beiden Spielen noch einmal alles gegeben werden, damit man nicht in die abstiegsgefährdete Zone rutscht.