Damen weiterhin auf Erfolgskurs

Die vergangenen Tage war wieder einiges geboten auf der Tennisanlage des TSV Winkelhaid.
Während an Christi Himmelfahrt die Damen-40 den ESV Flügelrad Nürnberg zu Gast hatten, trat die Damenmannschaft ihre Reise zum TV Thalmässing an. Die Herrenmannschaft empfing am Sonntag den SV Postbauer und konnte ihren ersten Sieg der Saison einfahren.

Damen-40 unterliegen zuhause

Das Team um Anke Hofecker hatte gegen ihre Gegnerinnen aus Flügelrad keine leichte Aufgabe.
Während man die letzten beiden Medenspiele schon nicht für sich entscheiden konnte, musste man vergangenen Donnerstag wieder zurückstecken. In der ersten Runde holte Sieglinde Lenz (2) mit 7:6 und 6:2 den ersten Punkt für den TSV. Ebenso Ilse Hottner (4) agierte gewohnt sicher, was mit einem Sieg belohnt wurde. Patricia März (6) musste sich hingegen mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben. Verlief die erste Runde der Einzelpartien noch äußerst erfolgreich, wendete sich das Blatt im darauffolgenden zweiten Durchgang. Petra Heubeck (1) unterlag gegen ihre starke Gegnerin in zwei Sätzen. Auch Stefanie Schöpe (3) und Elfriede Häusler (5) konnten nicht punkten. So starteten daraufhin die Doppelpartien mit einem Zwischenergebnis von 2:4. Selbst das eingespielte Duo Hottner/Lenz konnte sich mit 1:6 und 2:6 nicht durchsetzen. Ebenso das Zweierdoppel Beinke/März und das Dreierdoppel Hofecker M./Schöpe, die gegen ihre starken Kontrahentinnen in zwei Durchgängen chancenlos waren. Am Ende des Tages unterlagen die Damen-40 mit 2:7 gegen den ESV Flügelrad Nürnberg.

0:9 Sieg für Tennisdamen

Erfolgreicher verlief die Partie der Damenmannschaft beim TV Thalmässing. Konnte man gegen den SC Oberölsbach schon einen 8:1 Sieg einfahren, setzte man letzten Donnerstag noch einmal eine Schippe drauf. Martina Keppler (2) setzte sich souverän mit 3:6 und 0:6 durch. Auch Lena Bauer (4) bestätigte mit 2:6 und 1:6 ihre derzeit gute Form. Spannender machte es Lisa Bertler (6), die letztendlich nervenstark blieb und mit 2:6, 7:5 und 5:10 dem TSV einen weiteren Punkt sicherte.
Katja Hofecker (1) gewann in zwei Durchgängen und Verena Ullrich (3) ließ ihrer Gegnerin kaum
Chancen zu punkten und gab nur jeweils ein Spiel ab. Zur Höchstform lief Franziska Orlowski (5) auf und machte somit den Zwischenstand von 0:6 für die Winkelhaider Tennisdamen perfekt. Die
Doppelpartien verliefen ähnlich. Das eingespielte Duo Hofecker/Bauer siegte souverän, während
auch das Gespann Keppler/Ullrich und Orlowski/Bertler in zwei Durchgängen nichts anbrennen
ließen. Letztlich konnte ein 0:9 Sieg gefeiert werden. Am 20.Juni treffen die Winkelhaider auf den
Tabellennachbarn TV Altdorf.

Befreiungsschlag für Herren

Nachdem die Herrenmannschaft die letzten Spiele nicht für sich entscheiden konnten, trumpften sie am vergangenen Sonntag mit einem 8:1 Sieg gegen den SV Postbauer vor heimischer Kulisse auf.
Christian Schubert (2) bewies sein Können mit 7:5 und 6:4. Ebenso Florian Abraham (4), der in zwei Sätzen nichts anbrennen ließ. Besonders erfreulich war der Sieg von Lukas Schöpe (6), der mit 6:4 und 6:2 seinen ersten Sieg in der Vollmannschaft verbuchen konnte. Rainer Pöhmerer (1) lieferte mit 6:1 und 6:3 erneut ein überragendes Match ab. Andreas Peipp (3) agierte ebenso gewohnt sicher.
Nur Ronny Stolberg (5) konnte sich in einem engen Duell letztlich mit 5:7, 6:2 und 9:11 nicht
durchsetzen. Die sich anschließenden Doppel konnten ebenfalls alle zugunsten des TSV Winkelhaid entschieden werden. Das Einserdoppel Pöhmerer/Peipp gab nur ein Spiel ab, während das Duo Schubert/Stolberg in zwei Durchgängen souverän einen Sieg einfuhren. Der Gegner des Doppels Abraham/Schöpe verletzte sich beim Stand von 7:6 leider unglücklich, sodass auch diese Partie für den TSV gewertet wurde. Somit holten die Herren mit 8:1 den ersten Sieg der Saison 2019.