Damen setzen Siegesreihe fort

Geplagt von krankheits- und urlaubsbedingter Abwesenheit, reiste die Damenmannschaft der Tennisabteilung des TSV Winkelhaid am vergangenen Sonntag mit Aushilfen der Damen-50 im Gepäck zum SC Oberölsbach. Trotz fehlender Stammspieler, gelang den Tennis-Ladies ein Sieg von 4:5.

Martina Keppler (2) gewann den ersten Satz klar für sich, musste im zweiten Durchgang mit 6:1 zurückstecken. Bei schier unmenschlichen Temperaturen kämpfte sie im anschließenden Match-Tie-Break um jeden Ball und wurde leider mit 10:7 dafür nicht belohnt. Franziska Orlowski (4) war mit ihrer Gegnerin teils auf Augenhöhe, verwandelte aber die ntscheidenden Punkte mit 7:5 und 6:4 nicht. Die jüngste des Teams Lilly Hofecker (6) bewahrte im zweiten Satz Ruhe und fuhr einen weiteren wichtigen Punkt für die Mannschaft mit 0:6 und 4:6 ein. Auch die zweite Runde war ausgeglichen. Katja Hofecker (1) gewann mit 0:6 und 2:6, während die spontan eingesprungene Patricia März (3) zwar über weite Strecken mithielt, aber gegen ihre starke Gegnerin letztlich unterlegen war. Verena Ullrich (5) sorgte mit ihrem erneuten souveränen Sieg von 1:6 und 2:6 für ein Unentschieden nach den Einzeln.

Die Entscheidung über Sieg oder Niederlage musste also erst in den Doppeln getroffen werden. Die ungewöhnlichen Doppelformationen entpuppten sich aber als erfolgsversprechend. Auf Platz 2 lief Lilly Hofecker (6) im Geschwisterdoppel Hofecker K./Hofecker L. zu Höchstformen auf und bescherte der Mannschaft mit 0:6 und 0:6 den ersten wichtigen Punkt. Auch das Doppel März/Orlowski, das noch nie vorher zusammen gespielt hatte, machte mit 4:6 und 2:6 Nägel mit Köpfen. Der Gesamtsieg konnte daher schon gefeiert werden, während sich auf Platz 1 beim Team Keppler/Ullrich nahezu
eine Sensation abspielte. Verlor man den ersten Satz noch mit 6:3, besann man sich im zweiten Satz auf seine Stärken und entschied diesen mit 4:6 für sich. Im Match-Tie-Break geriet das Duo schnell mit 6:1 in Rückstand, konnte anschließend aber dank einer grandiosen Leistung insgesamt fünf Match-Bälle abwehren. Letztlich trennte man sich nach etlichen ausgeglichenen Ballwechseln mit 14:12 für die Heimmannschaft. Am Ende des Tages überwog aber die Freude über den Gesamtsieg.

Damit bleiben die Winkelhaider Damen weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz mit nur einer Niederlage. Dicht gefolgt von Tabellenzweiten SpVgg Diepersdorf, der am kommenden Sonntag, den 19.06.2022 ab 10 Uhr zu Gast in Winkelhaid ist.

Katja Hofecker