Schladming 2019

Winkelhaider Skisportler in der Region Schladming-Dachstein

Im Schatten des Dachsteins haben die Sportler des TSV Winkelhaid ein perfektes Skiwochenende erlebt.

Vom Übernachtungsquartier in Tunzendorf war es nur ein Katzensprung bis zum Einstieg in die Skischaukel der Region Schladming-Dachstein. Mit der Hauser-Kaibling-Gondel ging es hinauf zu den weitläufigen Pisten des mit über 2000 Metern höchsten Bergs der Skischaukel. Die Planei, den zweithöchsten Gipfel, erreichten die Skisportler dann mit wenigen Abfahrten. Hier gab es auch Gelegenheit, die Pisten der Ski-WM und des legendären Nightrace zu testen.

Die reichlichen Schneevorräte der vergangenen Wochen waren sorgfältig präpariert, und so konnten die Skifahrerer auf den weitläufigen – stellenweise etwas eisigen – Pisten ihr ganzes Können zeigen. Von ganz oben bot sich bei strahlend blauem und wolkenlosem Himmel eine grandiose Rund-um-Sicht vom Dachsteinmassiv bis zu den Schladminger Tauern.  

Auch der zweite Skitag glänzte mit rundum besten Pisten- und Sichtverhältnissen. Erst am Nachmittag trübten einige Wolkenschleier den Himmel ein. „Ski und Wetter 100 Pro“, so die einhellige Bilanz des gelungenen Skiausflugs.