Himmelfahrt 2019

Bei der diesjährigen Familienwanderung konnten wirklich alle mitmachen. Da die Einkehrziele für die Mittagspause und das Kaffeetrinken bekannt waren, wanderte die Gruppe der Skisportler mit wechselnder Besetzung.

In Winkelhaid starteten die Wanderer wie in jedem Jahr am Rathaus. Die Grün-Kreis-Markierung führte auf bequemem Weg nach Moosbach, wo sich die ersten Nachzügler anschließen konnten. Am Ortsrand wurde noch – natürlich aus rein therapeutischen Gründen – eine geistige Kräuterstärkung verabreicht. Dann ging es auf dem Fränkischen Dünenweg abwärts in Richtung Feucht.

Beim Vereinswirt des SC gab es dann ein großes Hallo, als sich noch einige Biker und auch einzelne Autofahrer hinzugesellten. Und für das richtige Familienfeeling hatte Erwin sogar seine Enkelkinder mitgebracht.

Nach ausgiebiger Stärkung und intensivem Austausch ging es mit der S-Bahn weiter nach Moosbach und von dort zu Fuß nach Winkelhaid. Die Schar der Wanderer war auf diesen Etappen auf eine übersichtliche Anzahl reduziert. Doch an der Kaffeetafel bei den Geflügelzüchtern waren dann – oh Wunder – fast alle wieder dabei.

Bei Kaffee und Kuchen nach bester Hausfrauenart fand der Ausflug schließlich einen gemütlichen Abschluss. Ob eine Unermüdliche noch eine zusätzliche Etappe anhängten und den Tag mit der einen oder anderen Hopfenkaltschale auf der Penzenhofener Kärwa ausklingen ließen, ist die Schreiberin dieses Berichts nicht zugetragen worden.