Floßfahrt ins Paradies

Der Sommerausflug der Skisportler des TSV Winkelhaid führte in diesem Jahr

– ganz umweltfreundlich –mit dem VGN nach Lichtenfels.

Dort wurden die Sportler gleich am Bahnhof von ihrer Stadtführerin in Empfang genommen

und zünftig mit einem Teppichklopfer begrüßt.

Mit diesem typischen Produkt der Korbstadt Lichtenfels war die Führerin dann auch beim Thema,

bei der der Geschichte des Korbflechtens und dessen Bedeutung als

Lebensgrundlage für die Bewohner der Stadt.

Kurzweilig und anschaulich war der Einblick in die Stadtgeschichte.

Mit der Erzählung über den Spitznamen Dümpfelschöpfer berichtete die Führerin,

wie die Lichtenfelser Bürger nach dem 30-jährigen Krieg vergeblich versuchten,

in einem Tümpel den darin versteckten Stadtschatz wiederzufinden,

aber am nachsickernden Grundwasser scheiterten.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause in einem urigen Gartenlokal

schiffte man sich im Ortsteil Schney auf einem Mainfloß ein.

Zu zünftiger Quetschen-Musik glitten die Sportler, begleitet von neugierigen Enten, durch die Mainauen.

Diese werden wegen ihrer üppig grünen Vegetation auch als Main-Paradies gelobt.

Die Rückfahrt gestaltete sich dank des VGN gemütlich,

so dass die Sportler in geselliger Runde

die Highlights des Ausflugs nochmals Revue passieren lassen konnten.

Im Abschluss möchte ich mich im Namen aller Teilnehmer,

bei Annette und Bernhard Riederer für einen informativen und erholsamen Tag

und der tollen Organisation bedanken