Vorbericht Damen I: TSV empfängt Ligafavorit Erlangen

Nach zwei Unentschieden in den letzten Partien empfangen die Damen vom TSV Winkelhaid die Mannschaft des HC Erlangen.

Das Hinspiel verlor man mit 33:27 war aber über die gesamte Spielzeit chancenlos. Wenig körperliche Präsenz und Absprache und kein Tempo gegen die starke Defensive der Erlangenerinnen waren die Hauptgründe für die Niederlage.

Bis lediglich 324 Gegentreffern erwarten die TSV Damen die stärkste Abwehr der Liga. Zudem verfügt die Mannschaft um Trainer Attila Kardos über einen breiten Kader. Besonders muss man die Rückraumlinke Franziska Peschko erwähnen. Sie führt mit 133 Treffern die Torschützenliste an. Brandgefährlich sowohl aus dem Rückraum aber auch vom 7-M-Punkt.

Eine Mammutaufgabe für die Winkelhaider. „In so einer Partie muss bei uns einfach alles stimmen um etwas zählbares zu holen“ so Coach Wilfling im Abschlusstraining am Donnerstag. Einfacher gesagt als getan. Doch man will das Positive aus den letzten Spielen mitnehmen. Der Punktgewinn gegen den starken HSV Bergtheim gelang vor allem durch ein gutes Rückzugsverhalten und Aggressivität in der Abwehr. Klare Absprachen im Umschaltspiel, Zug zum Tor und Treffsicherheit waren der Schlüssel. Gleiches konnte man im Auswärtsspiel bei der HSG Fichtelgebirge abrufen. Das soll die Basis für das bevorstehende Match am Samstag sein.

Man nutzte die Trainingswoche um sich auf die Erlangen einzustellen. Man nutzte sie allerdings auch, um den Fokus auf das eigene Spiel zu lenken. Man ist sicherlich der Underdog aber chancenlos zeigt man sich keineswegs.

Der Heimspieltag startet mit der Partie der weiblichen A-Jugend um 15:00 Uhr. Im Anschluss kämpft die männliche Jugend C um zwei Punkte.

Das Bayerligamatch startet zur gewohnter Zeit um 19:00 Uhr in der Dr.-Dietmar-Trautmann-Sporthalle in Winkelhaid.

Lautstarke Unterstützung ist ein Muss 😉