Vorbericht Damen I: Handballpause beendet

Nach einer sechswöchigen Handballpause beginnt für die Damen des TSV Winkelhaid am Samstag endlich die lang ersehnte und vermeintlich heiße Rückrundenphase. Die Hinrunde konnte sehr erfolgreich als Zweitplazierter, jedoch punktgleich mit dem Tabellenersten VfL Günzburg abgeschlossen werden. Lediglich die bessere Torbilanz trennt die Winkelhaider Damen von den Günzburgerinnen.

Erster Gegner in diesem Jahr sind die Damen der TS Herzogenaurach II, welche sich derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz befinden. Das Hinspiel in Herzogenaurach endete knapp mit 21:23 für die Winkelhaiderinnen. Jedoch ist die selbsternannte Wundertüte ein schwer einzuschätzender Gegner, da im Vornherein nie wirklich klar ist, wer überhaupt im Kader aufläuft. Die Qualität auf dem Feld, sowie Sieg oder Niederlage, hängen daher oft von der Schützenhilfe aus dem Kader der Drittligamannschaft ab. So mussten zu Hause erst drei Punkte abgegeben werden, auswärts hingegen konnte man erst einen Sieg einfahren. Der kurze Weg von Herzogenaurach nach Winkelhaid bereitet den Damen um Trainer Wilfling daher zurecht Sorge und man rechnet fest mit Drittligaspielerinnen im Kader der TS Herzogenaurach.

Daher nutzen die Damen die sechswöchige Pause intensiv, um das Zusammenspiel und taktische Feinheiten zu verbessern und zu ergänzen. Die Mannschaft ist äußerst motiviert für die Rückrunde und freut sich auf das erste Heimspielwochenende im neuen Jahr. Los geht es bereits um 17 Uhr mit den Herren gegen die SG Auerbach/Pegnitz II und dem Kampf um zwei wichtige Punkte. Anpfiff der Damen I gegen die TS Herzogenauchrach II ist dann um 19 Uhr. Beide Mannschaften hoffen auf die starke und laute Unterstützung der heimischen Zuschauer.