Vorbericht Damen I: 4 Punkte für Bayernligadamen des TSV Winkelhaid

Nach dem Unentschieden gegen den TSV Ismaning am vergangenen Samstag steht die Auswärtsfahrt zur Reserve des TSV Haunstetten an.

Die Winkelhaider sind immer noch Schlusslicht der Tabelle mit 9:29 Punkten aber haben die Chance endlich einen Sprung aus dem Tabellenkeller zu machen. Mit zwei Punkten im Kellerduell könnte man sogar auf den ersten Nichtabstiegsplatz rutschen. Doch klar ist, jede Rechnung und Vermutung hat nur einen Wert, wenn die Punkte auch geholt werden.

Im Hinspiel schlug man die Haunstetter mit 29:24. Doch auf diese Erfahrung kann man nicht sicher bauen. Haunstetten holte wichtige Punkte gegen Mannschaft, gegen die der TSV nicht punkten konnte. Man gewann die Partie gegen Bayreuth mit 26:25 und gegen die SG Mintraching/Neutraubling 22:19.

Vor allem auf Rückraumlinks muss die Abwehr stehen. Das Zusammenspiel mit der Kreisläuferin ist oft schwer zu verteidigen. Die Absprache und körperliche Präsenz in der Abwehr kann und soll der Schlüssel gegen den Angriff des Gegners sein.

Entscheidend ist, dass die Winkelhaider in das schnelle Umschaltspiel kommen. Das Tempo in der zweiten Welle muss über die volle Spielzeit abgerufen werden. „Im Positionsangriff setzen wir auf unsere Auslösehandlungen, die in den vergangen Spielen gut geklappt haben“, so Kapitän Verena Götz. Ein Sieg muss her, da ist sich jeder einig. Für die TSV Ladies ist das ein 4 Punktespiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Anpfiff ist um 15:30 in der Landsberger Str. 3a in Haunstetten.