Spielbericht Herren: Knapper Heimsieg gegen HC Erlangen II

Knapper Heimsieg gegen HC Erlangen II

Wie erwartet gestaltete sich das Spiel gegen die junge Erlanger Mannschaft sehr schwer. In der Anfangsphase hielt der Erlanger TW Philipp Walzig selbst klare Tormöglichkeiten und leitete den schnellen Gegenstoß und die 2. Welle ein, das die Stärke des Gegners ist.

Nach 10 Minuten lagen wir schon mit 7:3 hinten und mussten uns neu einstellen. In der Abwehr kamen wir nun besser in Bewegung und konnten einige Bälle erkämpfen, die wir aber oft wieder im Angriff liegen ließen. Bis zur Pause konnten wir uns auf 11:13 ran arbeiten.
Wichtig war in der Pause, dem Angriff wieder Selbstvertrauen zu geben denn das war unser großes Problem in der ersten Halbzeit. Doch auch nach dem Wiederanpfiff hielt der Gastkeeper weiter überragend und wir konnten trotz Steigerung den Vorsprung nicht verkürzen. Was Hoffnung gab war unsere Abwehrumstellung mit Manndeckung des stärksten Rückraum Werfers der Erlanger.

Kurz vor Ende konnten wir den Ausgleich erzielen. Jetzt lag es an der Nervenstärke wer das Spiel gewinnt. Und da hatten wir dann den Erfahrungsvorteil auf unsere Seite und gewannen glücklich 27:26.