Nach langem Bangen nun Beginn der neuen Saison

Das Ende der letztjährigen Saison kam auch für die Winkelhaider Herren äußerst abrupt. Nach einiger Zeit war jedoch auch klar, was der durch Corona bedingte Abbruch der Spielzeit bedeutete:
den Wiederaufstieg in die Bezirksliga!

Die neue Saison bringt sogleich einen neuen Trainer mit sich. Christian Räbel kehrt von der HSG Lauf/Heroldsberg zurück in seine Heimat und übernimmt den Posten als Spielertrainer des TSV.

Der bereits dünn besetzte Kader wurde noch weiter verkleinert, da Karl Rettenbacher seine aktive Spielerkarriere beendete. Er konzentriert sich künftig intensiv um seine Aufgaben im Vorstand und Trainerbereich der Handballabteilung. So bestand für den neuen Trainer schon früh Handlungsbedarf.

Es konnten jedoch sehr schnell die ersten Neuzugänge, Heimkehrer und Reaktivierungen verzeichnet werden. Frank Pöllet, Mika Sperling und Pirmin Molz wechseln aus Wendelstein bzw. Erlangen/Baiersdorf nach Winkelhaid. Andreas Kiunke, welcher letztes Jahr bereits sporadisch aushalf, will diese Saison wieder voll angreifen. Zusätzlich steht Sergen Kohl altersbedingt nun von Beginn an zur Verfügung. So ist eine neue Mannschaft entstanden, dessen Gesicht sowohl von erfahrenen „Alten“ als auch „jungen Wilden“ geprägt ist.

Das lange Bangen, ob es wirklich los geht, mit der Saison 2020/2021 hat nun ein Ende. Der BHV entschied den Spielbetrieb zum ersten Oktoberwochenende wieder aufzunehmen. So können auch die Herren des TSV Winkelhaid endlich wieder vor Publikum spielen.

Eines der Hauptziele von Trainer Räbel ist es wieder schnellen und attraktiven Männerhandball in Winkelhaid zu zeigen. Ebenso soll die Heimstärke als Basis für eine hoffentlich erfolgreiche Handballzeit dienen.

Dies kann gleich am 03. 10. 2020 um 17 Uhr unter Beweis gestellt werden. Dort trifft die Mannschaft auf die HSG Erlangen/Niederlindach und hofft hier auf die Unterstützung der heimischen Fans.

Bitte die ausliegenden Hygienevorschriften beachten und einhalten.