Knappe Auswärtsniederlage

Das umkämpfte aber faire Spiel, war von Anfang an nicht hochklassig, aber immer sehr eng. So konnte sich in der ersten Halbzeit, keine der beiden Mannschaften mehr als 3 Tore absetzten. Der TSV hatten zwar den besseren Start, aber durch die fehlenden „leichten“ Tore aus dem Rückraum, gingen die Gastgeber mit einer 11:10 Pausenführung in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann dann ebenfalls denkbar schlecht für die Gäste. Eine schnelle 2-Minuten Strafe, ein verworfener 7-Meter und zu einfache Gegentore, zwangen die Winkelhaider zu einer frühen Auszeit. Diese hatte dann auch den gewünschten Effekt und man kämpfte sich Tor um Tor wieder heran. 30 Sekunden vor Schluss kam der TSV nochmal in Ballbesitz. Man setzte alles auf eine Karte, nahm den Torwart heraus und brachte den 7. Feldspieler.

Durch diese Überzahl spielte man sich eine sehr gute Wurfchance heraus, die vom Gegner nur mit einem Foul zu stoppen war. 7 Sekunden vor dem Ende gab es so die Ausgleichschance durch einen 7-Meter. Dieser wurde aber leider nicht verwandelt, so dass am Ende eine knappe 24:23 Niederlage zu buche stand. Die nächste Chance auf die ersten Auswärtspunkte, hat der TSV am 27.11., wenn es nach Forchheim geht.