Die 1.Damen des TSV Winkelhaid verabschieden sich mit einem Sieg aus der Landesligasaison 2018/2019

9Am letzten Spieltag hatten die Winkelhaider Damen noch einmal eine schwierige Aufgabe zu bewältigen. Obwohl die Damen des DJK Rimpar keine Chance mehr auf den Relegationsplatz hatten, wollten diese sich vor heimischer Kulisse mit einem Heimsieg von ihrem Publikum verabschieden.

Dünn besetzt und ohne Coach Wilfling traten die TSV Mädels die Reise nach Rimpar an. Auch wenn die Meisterschaft schon unter Dach und Fach war, waren alle motiviert die letzten zwei Punkte mit nach Mittelfranken zubringen.

Leider fand man in den Anfangsminuten so gar nicht ins Spiel. Ballverluste im Angriff, welche mit schnellen Tempogegenstößen bestraft wurden, und Absprachefehler in der Abwehr führten zum 3:0 Rückstand. Schließlich platzt der Knoten und über schnelles Tempospiel konnten Vreni Götz, Jana Wanzek und Aline Meyer in der 9. Minute den Ausgleich erzielen. Mittels Einläufern brachte man die Rimparer zwar gut in Bewegung, konnte sich jedoch leider zu oft nicht mit einem Tor belohnen.

Vor allem Andrea Schewetschek hielt hier den TSV im Spiel. Die Torhüterin zeigte in Ihrem letzten Spiel welche Qualitäten in ihr stecken und parierte zahlreiche freie Würfe der DJK. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit hat sich auch dann die Winkelhaider Abwehr gefangen und hatten die starken Rückraumschützinnen der Gegner etwas besser im Griff. Obwohl es für keinen der beiden Mannschaft mehr um etwas ging, wurde um jedes Tor und jeden Ball gekämpft und man ging mit einem Halbzeitstand von 9:11 in die Kabinen.

In den zweiten 30 Minuten galt es vor allem in der Abwehr konzentriert und laufbereit zu bleiben, da die Damen aus Rimpar es nahezu perfekt beherrschten ihr Spiel zu verlagern. Leider konnten hierbei einige Schlagwürfe nicht verteidigt werden. In den letzten 10 Minuten wurde es noch einmal spannend. Bei einem Spielstand von 18:19 schien noch alles offen zu sein. Durch überragende Torhüterleistung und einer verbesseren Wurfquote konnten sich die TSV Damen absetzen und die letzten 2 Punkte mit einem 19:26 Auswärtssieg einfahren.