Der TSV vergeigt den Auftakt

Die Herren des TSV Winkelhaid verloren am Tag der Deutschen Einheit, am Ende verdient mit 29:22 gegen die Reserve der HSG Erlangen/Niederlindach.

Nur die ersten 5 Minuten schaffte das Team von Trainer Räbel, das umzusetzen was man sich vorgenommen hatte. Zu diesem Zeitpunkt führte man noch 3:1. Statt aber weiter vorne geduldig auf die nächste Chance zu spielen, wurden zu viele einfache Fehler fabriziert.

Man nahm sich unvorbereitete Würfe, es wurden Fehlpässe produziert und hatte man doch die Chancen, wurden diese leider nicht verwandelt. Auch eine Auszeit in dieser Phase verpuffte gänzlich. So ging man mit einem 10:16 für den Gegner in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann man in Unterzahl, da man mit dem Halbzeitpfiff noch eine Zeitstrafe für den Torwart hinnehmen musste. Hier wollte man nochmal alles versuchen, um den Schalter noch einmal umzulegen. Doch bereits nach 5 gespielten Minuten, hatte der Gegner einen 4:0 und das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden.

Doch man lies die Köpfe nicht gänzlich hängen an diesem gebrauchten Tag. Das Team zeigte noch ein paar schöne Spielzüge und hätte man auch in der zweiten Halbzeit die Chancen, besser genutzt wäre auch noch ein anderes Ergebnis möglich gewesen.

Jetzt gilt es unter der Woche die Fehler im Training anzusprechen und aus diesen zu lernen. Sollte dies gelingen, hofft der TSV auf etwas zählbares in Forchheim. Dort spielt man am kommenden Sonntag gegen die BOL Reserve des SV Buckenhofen.