Bericht Herren: Unglückliche Niederlage in Amberg

Unglückliche Niederlage in Amberg

Leider mussten wir zu dem wichtigen Auswärtsspiel in Amberg nur mit einen Wechselspieler fahren. Mit Chris und Andy Räbel  sowie Sebastian Zelt fehlten 3 Feldspieler. Wichtig war es, dass mit Pasqual Maisel wir wenigstens einen Wechselspieler hatten der auch viel Spielzeit in der Abwehr leisten musste.

In der Anfangsphase hatten wir Schwierigkeiten unsere Tormöglichkeiten zu verwerten und leisteten uns auch Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr. Nach dem 10:4 Rückstand und einer Auszeit kamen wir besser ins Spiel und konnten uns auf 13:10 ran arbeiten. Leider konnten wir zum Ende wieder klare Tormöglichkeiten nicht unterbringen und fingen uns Gegenstöße ein, so dass der Halbzeitstand von 16:11 für Amberg verdient war.

Die zweite Halbzeit fing genauso an wie die erste Halbzeit aufhörte, wir fanden einfach keine Ruhe im Spiel und konnten unsere Tormöglichkeiten nicht nutzen. Was aber Hoffnung machte war der Kampfgeist, um nicht wie in Forchheim abgeschossen zu werden. Zur Mitte der 2. Halbzeit gelangen uns dann endlich auch durch gute Abwehrarbeit gestützt, die Angriffe abzuschließen und wir arbeiteten uns langsam heran. Aber zwei verletzungsbedingte Wechsel  sorgten dafür, dass wir unseren Torwart Daniel Heimpel wechseln mussten um ihn im Feld einzusetzen.

Dies gelang gut und plötzlich schwächelte der Gastgeber und wir konnten den Ausgleich erzielen. Auf die genommene Auszeit der Amberger brachte uns nicht außer Tritt und wir führten 4 Min. vor Schluss mit 28:26. Dann leisteten wir uns aber unnötige Ballverluste und mussten 2 Gegenstöße und das 29:28 hinnehmen. So hatten wir noch 40 Sek. um den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang uns Sek. vor dem Ende aber Amberg spielte noch einen schnellen Anwurf der aber nicht hätte zählen dürfen,  da der Gegner schon vor dem Pfiff weit in unserer Hälfte stand, aber die Schiedsrichter ließen es laufen und so zählte der Treffer zu 30:29 für Amberg.
Der Mannschaft muss man ein dickes Lob aussprechen  in der Personellen Situation zum Ende hin noch so eine tolle Leistung zu bringen.

Author: tsvhandball

Share This Post On