TSV Winkelhaid – 1. FC Altdorf 4:0

Flutlichtspiel, Derby was will man mehr?

Es dauert zwar etwas bis wir unseren Flow fanden aber in der 31. Minute eröffnete Basti Dambaur den Feiertag mit dem 1:0. Nach Vorarbeit von Pep Neubert blieb er cool und vollstreckte sicher. Nach der Halbzeit schalteten wir noch einen Gang höher und konnten in der 50. Minute prompt auf 2:0 erhöhen. Nachdem die Altdorfer eine Ecke nur an die Strafraumkante klären konnten war es wieder einmal Bombenhuber Jan Veitengruber, der das Ding Volley mit links an den Innenposten donnerte, von wo der Ball ins Tor prallte. Gott sei Dank hat unser Chiller so einen schiefen Fuß, sonst wäre der Ball kaum durch alle durchgeflogen. Nun rollte Angriffswelle auf Angriffswelle aufs Gästetor und bereits 10 Minuten später war es Sven Bauer, der mit einem strammen Rechtsschuss aus 20 Metern das 3:0 besorgte. Aber keine Angst, sein Zielwasser wurde nach dem Spiel durch eine schöne Fußballermaß sofort wieder aufgefüllt. Dann kamen unter anderem beide Diaco Brüder wieder mit ihren gewohnten Nummern aufs Feld. Ersterer erzielte 3 Zeigerumdrehungen später auch den 4:0 Endstand. Nach einem Freistoß von Yannick Dambaur hielt unser Diaco seinen schiefen Haxn rein. Wahsinn, auch der zweite Diaco sollte seine Chance bekommen, doch Cellis Versuch aus knapp 20 Metern landete leider nur am Pfosten. Auch unsere Gäste kamen dann zu ihren Chancen, jedoch stellte unser hexender Hüter Hanes Heuschild schnell klar, dass niemand ihm heute seinen Abwehrschnaps mehr entreißen würde. Und dann schallte es auch schon von den Zuschauerrängen….DERBYSIEGER, DERBYSIEGER, HEY! HEY!
Diesen Sieg widmen wir natürlich auch unserem Tobi Leykauf, der sich leider vor ein paar Wochen bei einem Spiel das Kreuzband gerissen hatte. Bleib stark Tobi! Wir wollen dich bald wieder am Platz und an der Bar sehen