SV Höhenberg – TSV Winkelhaid 1:3

Bei der Ersten war es ein ganz anderes Bild. Spiel auf ein Tor war angesagt und trotzdem wurden wir nach einer eigenen Unkonzentriertheit in der 15 Minute mit dem 1:0 dafür bestraft. Danach war ein Knick in unserem Spiel, welcher sich bis zur Halbzeit durchzog. Danach allerdings fand man wieder zu sich und spielte weiter nach vorne. Durch die mangelnde Chancenverwertung dauerte es bis zur 80 Minuten ehe uns Jan Veitengruber erlöste. Nach einer Ecke sprang ihm der Ball vor die Füße und er vollstreckte mit einem „Bomberla“ zum 1:1. Nur zwei Zeigerumdrehungen später der hochverdiente Führungstreffer. Neubert setzte sich stark auf dem Flügel durch und legte wieder ab auf unseren Chiller, der sämtliches Gefühl aus seinem Körper bündelte und den Ball schön per Innenriss in die Ecke schnibbelte. Aber das war’s halt für nächste Jahr wieder mit Gefühl den Schlusspunkt setzte mit der letzten Aktion unser Jungspund Leon Bachmeier, der mit dem 3:1 endgültig den Deckel drauf machte.