Spielbericht TSV Berching

In einem torreichen Match trennten sich beide Teams, die jeweils gute und schlechte Phasen zeigten, mit einem Remis. Das Spiel begann für die Gäste optimal. Nach einem Patzer im Mittelfeld kam Berching in der 11. Min. zum 0:1 durch Vidjen. W´haid war noch nicht ganz bei der Sache und schenkte den Gästen dann in der 15.Min. durch einen Fehler von TW Sandner das 0:2, das Plank erzielte. Ausgangspunkt war aber aber wieder eine W´haider schlechte Defensivarbeit. Berching spielte weiter auf Angriff und hatte dabei leichtes Spiel, weil W´haid das ein ums andere Mal einfach zu weit weg war vom Gegner. In der 19. Min. wieder ein Konter, den die Gäste aber gottseidank nicht clever zu Ende spielten. Die 1. Chance für die Heimelf dann in der 25. Min. durch Pühler, der nach einem Freistoß im Gäste TW seinen Meister fand. Kurz darauf musste er verletz vom Platz und wurde durch Weghorn ersetzt. W´haid machte nun mehr Druck und kam durch Y.Dambaur in der 31. Min. per Foulelfmeter zum Anschlusstreffer von 1:2. Fast eine Doublette wie zu Beginn, dann 3 Min. später. L. Bachmeier erkämpft sich großartig das Leder, startete ein Solo und schoss in der 34. Min. das 2:2. Nun wurde die Heimmannschaft sicherer und igelte sich in der Hälfte des Gegners ein. In der 39. Min. dann ein gutes Zuspiel von Weghorn auf Neubert. Er erzielte per Hacke das 3:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Danach musste L. Bachmeir in der 47. Min. ein Tor machen. Er scheiterte aber am TW. W´haid machte weiter Druck und belohnte sich dann in der 52. Min. durch ein Tor von D.Diaco zum 4:2. Berching reagierte nun noch druckvoller und hatte nun mehr Spielanteile. Die Heimelf verpasste es aber ein weiteres Tor zu machen. Man braucht einfach noch zu viele Chancen. V.Bachmeier scheiterte dann in der 71. Min. am TW der Gäste. Berching gab aber nicht auf und hatte das eine ums andere Mal Kontermöglichkeiten, die meistens seitens Whaid nicht verteidigt werden konnten. So passierte es in der 83. Min. Geyer verwandelte sicher zum 4:3. Das Match wurde nun etwas ruppiger und W´haid verstand es nicht, das Leder in den eigenen Reihen zu halten. Nach einer Ecke gab es dann einen Handelfmeter für Berching, den Buchsberger zum 4:4 verwandelte. Resümee des Spiels: Whaid zeigte phasenweise gutes Spiel, hatte aber auch wegen sinkender Kondition Probleme. Beide Teams zeigten aber immer wieder Moral und kamen nach Rückständen wieder zurück. W`haid fehlt es an noch Erfahrenheit, um ein solches Match zu gewinnen.