Spielbericht 1. & 2. Mannschaft beim TSV 1904 Feucht

Bericht der „Ersten“:

TSV 1904 Feucht – TSV Winkelhaid 1:4 (0:2)
Eigentlich wollte der heimische TSV nach dem ersten Saisonsieg vor Wochenfrist in Hofstetten zu Hause im Derby nachlegen, doch die Völkel-Elf musste sich mit 1:4 geschlagen geben. In den Anfangsminuten waren es die Hausherren, die die ersten Chancen verzeichneten: Zunächst ging ein Abschluss von Dennis Andörfer, der unbedrängt zum Schuss kam, über den Kasten von TSV-Schlussmann Patrick Hinze. Dann wurde Stephan Löhr im letzten Moment von Winkelhaids Abwehrverbund geblockt.

Aus dem Nichts kamen die Gäste nach schön vorgetragenem Konter zum 1:0-Führungstreffer: Wolfgang Beck jagte die Kugel auf Strafraumhöhe in die Maschen (26.). Fortan waren die Gäste besser im Spiel und hätten durch Rico Neubert beinahe auf 2:0 erhöht, dessen Kopfball ging jedoch knapp neben das Gehäuse von Feuchts Schlussmann Francesco Restino. Feuchts Dennis Andörfer hatte kurz vor dem Seitenwechsel zweimal den Ausgleich auf dem Fuß: Zunächst scheiterte er per Kopf nach Flanke von Stephan Löhr, danach verpasste er eine Hereingabe auf den zweiten Pfosten nur um Haaresbreite (45. + 2).

Quasi mit dem Pausenpfiff fing sich Feucht das 0:2 ein – Kapitän Rico Neubert traf aus dem Gewühl heraus. Zu Beginn der zweiten Hälfte drückten die Hausherren auf den Anschlusstreffer, doch Winkelhaid erhöhte in der 57. Minute auf 3:0 – Torschütze war Vadim Vorobev. In der 84. Minute gelang der Elf um Trainer Klaus Alder gar das 4:0 – erneut traf Rico Neubert per Nachschuss. Feuchts Serdar Özivgen betrieb mit seinem Tor zum 1:4 in der 87. Minute etwas Ergebniskosmetik. Winkelhaid beendete die Partie mit einem Mann weniger, Benedikt Pühler handelte sich die Ampelkarte ein (90.).

Bericht der „Zweiten“:

TSV 1904 Feucht II – TSV Winkelhaid II 2:1

Nach einer zweiwöchigen Spielpause stand für die zweite Herrenmannschaft des TSV Winkelhaid am vergangenen Wochenende das Nachbarschaftsderby gegen die Zweitvertretung des TSV 1904 Feucht auf dem Programm. Das Vorhaben den zweiten Sieg in der noch jungen Saison 2022/23 in der A-Klasse Nord Ost einfahren zu wollen, bekam jedoch bereits in der 15. Spielminute einen ersten Dämpfer. Der für den TSV 1904 Feucht in vorderster Front agierende Oliver White setzte sich geschickt durch und markierte mit seinem Treffer das 1 : 0 für die Feuchter. Nachdem in der 25. Spielminute nur wenig später Niklas Weber der Ausgleich für den TSV Winkelhaid gelang, war man auf Seiten der Winkelhaider noch guter Dinge, dieses Spiel weiterhin gewinnen zu können. Diese Hoffnung wurde jedoch rasch erneut eingetrübt, als Robert Schmidt den TSV 1904 Feucht in der 38. Spielminute mit seinem Tor zum 2 : 1 erneut in Führung bringen konnte.

Im zweiten Durchgang verlegten sich die Mannen des TSV 1904 Feucht früh darauf, den knappen aber dennoch vorhandenen Vorsprung über die Zeit zu retten. Nachdem die Winkelhaider jedoch auch keine entscheidenden Akzente mehr setzen konnten und es etwas an Ideen und Durchschlagskraft mangelte, hatte das Halbzeitresultat (2 : 1) auch nach Spielende noch Bestand.