Kleinfeldberichte vom Wochenende

G1 Bericht

(Bericht von Karin Grübl)

G-Jugend Zusammenfassung: Funino Turnier in Altdorf

Team A: Simon Geißler (4 Tore), Elisa Riehl (3 Tore), Leon Zink (4 Tore), Felix Schwarzmeier, Luca Fuchs (2 Tore)

2 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen

Team B: Sebastian Meier (8 Tore); Leon Groß (7 Tore); Paul Hahn (2 Tore); Benedikt Grübl (1 Tor)

3 Siege; 1 Unentschieden; 2 Niederlagen

Bei Eiseskälte und starken Gegner tat sich unsere G Jugend diesmal etwas schwer beim Funino Turnier in Altdorf.

Team A spielte nach einem Unentschieden, gegen die Teamkollegen aus Winkelhaid ein knappes 3:2 raus. Nach einem 1:0 Sieg gegen Altdorf verloren sie leider deutlich gegen starke Gegner aus Heng mit 1:7.

Nach dem fünften Spiel was 4:5 gegen unsere Kids ausging folgte ein Unentschieden ebenfalls gegen die Teamkollegen aus Winkelhaid.

Team B gewann deutlich gegen die schwächere Altdorfer Truppe im ersten Spiel 4:0. Das zweite (wie oben erwähnt) wurde bei einem spannenden Spiel gegen die Kollegen aus Winkelhaid 2:3 knapp verloren.

Leider fielen beim dritten Spiel zwei Spieler auf Grund von Verletzungen aus, trotzdem schafften es Leon und Paul ein knappes 2:3 rauszuholen. Gegen Reichertshofen und Feucht konnte ein 5:2 und 3:2 rausgespielt werden.

Auch das letzte Spiel und Revanche gegen die Kollegen aus Winkelhaid wurde schön 2:2 rausgespielt.

Am kommenden Wochenende freuen wir uns endlich wieder ein „normales“ Fußball Turnier in Heng bestreiten zu dürfen.

Keine Siege im Kleinfeldrundenbetrieb

Am vergangenen Wochenende konnte im Rundenbetrieb der Kleinfeldmannschaften kein Sieg eingefahren werden. 3 Teams mussten sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben und die E2 verlor denkbar knapp mit 0:1.

F2-Junioren müssen sich gegen die (SG) SV Pölling 2 mit einem Remis begnügen

(Bericht von Christian Friedl)

Mit dem Ziel auch im Rückspiel gegen die Mannschaft des (SG) SV Pölling 2 als Sieger vom Platz zu gehen, machten sich die F2-Junioren am Samstag, 05.10.2019 auf den Weg zu ihrem zweiten Auswärtsspiel in dieser Saison. Zur Förderung des Teamspirits nutzte man hierbei erstmals den Winkelhaider Mannschaftsbus, welchen Trainer Sebastian Vogel sicher nach Pölling steuerte.

Am Zielort angekommen, sah man sich zunächst mit Dauerregen und den damit verbundenen ungünstigen Platzverhältnissen konfrontiert. Hiervon jedoch unbeeindruckt übernahmen die Winkelhaider F2-Junioren von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und zeigten vor allem in den ersten Spielminuten eine sehr ansprechende Leistung. Nachdem man den Gegner regelrecht in der eigenen Hälfte einschnürte, gingen die Winkelhaider mit Treffern von Marc Bischoff (7. Spielminute) und Paul Mendel (11. Spielminute) früh in Front. In Anbetracht der drückenden Überlegenheit und der zahlreichen Torchancen hätte die Führung zu diesem Zeitpunkt deutlich höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen. Es fehlte jedoch die notwendige Effizienz bei der Chancenverwertung.

Besser machten dies die Pöllinger in der 13. Spielminute. Nahezu kaum im Spiel nutzten sie einen unachtsamen Moment der zu weit aufgerückten Winkelhaider für einen Konter, welcher direkt zum Torerfolg führte. Selbst der herauseilende Torhüter Lennard Schmidt konnte diesen Treffer im Eins-gegen-eins gegen den heranstürmenden Pöllinger Angreifer nicht mehr verhindern.

Dieser Treffer zeigte Wirkung auf beiden Seiten. Während die Winkelhaider in ihrem Angriffsspiel etwas den Faden verloren, schöpften die Pöllinger aus dem Anschlusstreffer neuen Mut und versuchten fortan mit schnellen und gezielten Kontern die Winkelhaider Defensive ins Wanken zu bringen. So kam es, wie es wahrscheinlich kommen musste. Nachdem man dem Gegner über den rechten Flügel zu viel Raum ließ und auch beim Torabschluss nicht entscheidend genug stören konnte, mussten die Winkelhaider noch vor dem Halbzeitpfiff (17. Spielminute) den Ausgleichstreffer zum 2:2 hinnehmen.

Im zweiten Durchgang waren es nun die Pöllinger, welche den besseren Start erwischten und die Winkelhaider F2-Junioren immer wieder in die Defensive drängten. Mit vereinten Kräften und einer geschlossenen Abwehrleistung konnte zunächst ein weiterer Treffer der Pöllinger und somit ein Rückstand verhindert werden. In der Offensive versuchte man sich derweil nun selbst im Konterspiel, so dass teilweise ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften begann.

In der 34. Spielminute gelang es schließlich Laurenz Jess einen Konter über den rechten Flügel im Nachsetzen zu veredeln und somit die Winkelhaider wieder in Front bringen. Die Freude über den neuerlichen Führungstreffer währte aber nur kurz. Nachdem die Pöllinger immer vehementer in Richtung des Winkelhaider Tores marschierten, konnte auch ein weiterer Gegentreffer (38. Spielminute) letztendlich nicht mehr verhindert werden.

Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Gerade zu Beginn des Spiels gefielen die Winkelhaider sehr gut und hätten das Spiel frühzeitig für sich entscheiden müssen. Nachdem sich die Pöllinger bis zum Ende nicht geschlagen gaben und vor allem durch eine tolle Moral zu überzeugen wussten, war dies letztlich für beide Mannschaften ein zufriedenstellendes Resultat.

Alle wesentlichen Daten und Fakten zum vierten Spieltag der Herbstrunde (Gr. 20) aus Sicht des TSV Winkelhaid:

Ergebnis:

(SG) SV Pölling 2 – TSV Winkelhaid 2                                            3 : 3   ( 2 : 2 )

Torschützen:

zum 0 : 1    –    Marc Bischoff (7., Rechtsschuss, Benjamin Vogel)

zum 0 : 2    –    Paul Mendel (11., Linksschuss, Jonas Friedl)

zum 2 : 3    –    Laurenz Jess (34., Rechtsschuss, Jonas Friedl)

Mannschaftsaufstellung:

#   1     Lennard Schmidt (TW)

#   2     Jonas Schädlich

#   5     Paul Mendel (C)

#   6     Mick Kirsten

#   7     Jonas Friedl

#   9     Benjamin Vogel

# 12     Timur Sugurlu

# 15     Laurenz Jess

# 16     Marc Bischoff

F 1  TSV Röthenbach St.W – TSV Winkelhaid  1:1

Ungewöhnlich wenig Tore fielen beim Auswärtsspiel der F 1 beim TSV Röthenbach St. Wolfgang am Freitagabend. Zur Halbzeit stand es gar torlos 0:0, obwohl die Gastgeber leicht überlegen waren. Die TSVler hatten mit Elias Unger einen sicheren Rückhalt, der sich immer wieder mit guten Paraden auszeichnen konnte und sein Team im Spiel hielt. Torjäger Emilian Trotz brachte die Winkelhaider dann sogar in Halbzeit zwei in Führung und es roch kurzfristig nach einem Auswärtssieg. Nachdem die Gastgeber mehrfach das Aluminium getroffen hatten, kamen sie letztlich doch noch zum verdienten Ausgleich. Die Truppe von Kalle Grasser, Thomas Cuesta und Thomas Bogner zeigte in diesem Spiel aber eine gute Moral, kämpfte und hielt auch gut dagegen. Letztendlich konnte man das Remis auf Seiten der Blau-weißen als Punktgewinn werten. Auch solche knappen Spiele sind gut für die Entwicklung unserer 2011er. Es muss nicht immer ein 7:4 sein. Wichtig ist, dass man auch mal die Gegentore reduziert und die Abwehr gut steht.. 

E 2  TSV Wendelstein II  – TSV Winkelhaid II     1:0

Ebenfalls ein ungewohnt torarmes Spiel absolvierte die E 2 beim TSV Wendelstein. Nach zuletzt zwei Kantersiegen wurde man wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Ärgerlich war allerdings, dass das Gegentor in der letzten Minute fiel und die E 2 für ihren Einsatz am Ende nicht belohnt wurde und mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten musste. Gegen den TSV Wendelstein darf man allerdings verlieren, der im Jugendbereich zu den stärksten Vereinen im Landkreis zählt.

E 1  TSV Wendelstein – TSV Winkelhaid 4:4

Ohne ihren Torjäger Louis Wunram musste die E1 ebenfalls beim TSV Wendelstein ran, der neben dem TSV Feucht und dem Blau-weißen Team zu den 3 stärksten Teams der Gruppe zählt. Nachdem man am vorletzten Spieltag beim knappen 4:3 in Röthenbach b. A. mit einem blauen Auge davon kam, stolperte man nun im Kampf um die Meisterschaft und wird das Spiel gegen den TSV Feucht am 19.10. wohl gewinnen müssen, um einen weiteren Meistertitel einfahren zu können.

Der Führungstreffer durch Filip Wächter in der 6. Minute wurde zwei Minuten später durch die Wendelsteiner egalisiert. Adrian Schlutter brachte die Gäste kurz vor der Halbzeit erneut in Front. Die Führung währte allerdings nicht lange und Wendelstein glich mit dem Halbzeitpfiff erneut aus. In der 37. Minute gingen erstmals die Gastgeber in Führung. Bastian Göttlich drehte aber das Spiel per Doppelpack in der 43. und 45. Minute wieder zu Gunsten der Winkelhaider. Den knappen Vorsprung brachte man allerdings dieses Mal nicht über die Zeit und musste ebenfalls wie die E2 in der letzten Minute noch den 4:4 Ausgleichstreffer hinnehmen. Trainer Thomas Odörfer war nach dem Spiel ziemlich gefrustet und ersparte sich einen Kommentar zur Leistung der Blau-weißen. Nun gilt es im Derby gegen den FC Altdorf am kommenden Montag wieder in die Spur zurück zu finden und sich auf das Spitzenspiel gegen den TSV Feucht einzustimmen.

Gez.

Markus Lang in Zusammenarbeit mit den Kleinfeldtrainern