F2 gewinnt gegen SV Unterferrieden

(SG) SV Unterferrieden F2 : TSV Winkelhaid F2  

0 : 5  (0 : 4)

Zum vorletzten Spiel der Herbstrunde waren die Winkelhaider Kicker der F2 zu Gast bei der (SG) SV Unterferrieden. Nach den ersten 3 erfolgreichen Spielen dieser Runde wollte man auch hier die Punkte mit nach Hause nehmen. Das Spiel begann druckvoll in Richtung des gegnerischen Tores und man konnte sich gleich zu Beginn einige (Groß-)Chancen erkämpfen, die jedoch nicht konsequent bis zum zählbaren Abschluss gebracht werden konnten. Die Unterferriedener Verteidiger standen recht konsequent an der Seite der TSV-Offensive und klärten viele Situationen zu ihrem Vorteil. Nach wilder Ballaktion im gegnerischen Strafraum dann endlich das lang ersehnte 0 : 1 durch Simon Rieß. Die Winkelhaider waren von dort an fokussierter und ließen sich nicht zurückdrängen. Durch starkes Nachsetzen war es dann Hannes Groß, der mit einem abgefälschten Schuss auf 0 : 2 erhöhen konnte. In dieser Phase spielten es die TSV-Kids besser aus und erhöhten folgerichtig und verdient auf 0 : 3 durch Patrick Candea und 0 : 4 durch Simon Rieß, was gleichzeitig den Halbzeitstand markierte. Zurück in der 2. Halbzeit tat man sich dann extrem schwer und musste aufpassen, keine leichtsinnigen Gegentore zu bekommen. Die 3 bis 4 eher glücklich entstandenen Aktionen des Gegners vor dem Winkelhaider Tor konnte entweder das Aluminium oder der zuverlässige Schlussmann Elias Döbereiner vereiteln. So dauerte es relativ lange, bis schließlich Patrick Candea zum 0 : 5 Endstand den Sack zu machte.

Alles in allem ein verdienter Sieg unserer F2. Dennoch gilt es nun am kommenden Samstag gegen den TSV Ochenbruck einen kühlen Kopf zu bewahren und die Aktionen konsequent bis zum Ende zu spielen. Für dieses letzte Rundenspiel wollen wir gemeinsam mit allen Kids und Eltern nochmal alles mobilisieren, damit sich die Mannschaft selbst belohnt und ganz nach oben auf das Siegertreppchen schießt! Einer für Alle – Alle für Einen … wir sind der TSV Winkelhaid.

Kader: Elias Döbereiner, Leonora Limani, Philipp Meier, Elia Härtlein, Simon Rieß, Hannes Groß, Tom Gillich, Ben Drexler, Patrick Candea, Lenny Bertler