2. Herren: TSV Winkelhaid – FSV Oberferrieden 4:3

In einem packenden Match behielt der TSV Winkelhaid II gegen die ambitionierten Gäste aus Oberferrieden die Oberhand.

Nur wenige Minuten nach Anpfiff zappelte die Kugel zum ersten Mal im Netz. Winkelhaids Jan Veitengruber war mit einem Drehschuss erfolgreich (8.).

In der 35. Minute erhöhte Christoph Hormess nach einem Eckball auf 2:0. Zuvor hätte es eigentlich Platzverweis für die Hausherren geben müssen, nachdem Oberferriedens Florian Carl vom letzten Winkelhaider Verteidiger gelegt wurde.

Im zweiten Durchgang verkürzten die Gäste in Person von Tobias Haas, der per Volleyschuss nach Flanke von Sascha Carl erfolgreich einnetzte.

Nur eine Minute später glich der FSV zum 2:2 aus:

Felix Leis wurde von Andi Mederer steil geschickt und schob die Kugel an Winkelhaids Keeper Sebastian Sandner vorbei ins Tor.

Doch die Gastgeber gingen nach unzureichendem Klärungsversuch in der FSV-Defensive durch Chris Hormess, der die Kugel aus zehn Metern unter die Latte ins Tor jagte, in Führung (66.).

Oberferrieden gab sich jedoch nicht auf und bekam in der 76. Minute einen Freistoß zugesprochen:

Tobias Haas legte sich die Kugel aus 20 Metern in zentraler Position zurecht und vollstreckte zum 3:3-Ausgleich. Nach individuellem Fehler in der FSV-Defensive landete die Kugel bei Luca Kümmerl, der zum umjubelten 4:3-Endstand für die Sugurlu-Elf traf (83.).