1. Herren: TSV Winkelhaid – SV Pölling 1:1

Winkelhaid hat es verpasst, im Kampf um die Relegationsplätze näher an die Konkurrenz ran zu kommen. Erst in der Nachspielzeit konnten die Gäste den Ausgleich erzielen.  Die Partie begann mit beidseitigem Abtasten. Das Geschehen spielt sich überwiegend jeweils 20 Meter von der Mittellinie ab. Beide Mannschaften standen gut in der Abwehr, wobei W´haid dann ab der 20. Min. doch die eine oder andere Torchance hatte, jedoch im Abschluss zu schwach war. Gleichzeitig hemmten mehrere Fouls den Spielfluss. D. Diaco hatte in der 26. Min. dann eine gute Chance, die der Gäste TW aber zunichte machte. Beim TSV kam dann noch Verletzungspech hinzu, als Weghorn nach einer Zerrung vom Feld musste. Doss ersetzte ihn dann. Das erlösende 1:0 fiel dann in der 38 Min. Nach einer Ecke erzielt V. Bachmeier, der sich von seinem Gegenspieler toll löste, mit einem unhaltbarem Schuss den Führungstreffer. Mit Beginn der 2. Halbzeit übernahmen die Gäste die Spielhoheit. W´haid hörte plötzlich auf  zu spielen, igelte sich nur noch in der Nähe des eigenen Strafraumes ein. Das führte dazu, dass Pölling sich mehr und mehr Chancen generierte, aber nicht fähig war, ein Tor zu erzielen. Die TSV´ler  standen nur in der Defensive und hatten Glück, das entweder TW Heuschild oder ein eigenes Bein einen Treffer verhinderten. So konnte sich Heuschild mehrfach durch tolle Paraden auszeichnen. Die nächste große Torchance für den TSV in der 2. Hälfte hatte dann D. Diaco in der 82. Min. als er nach einem Zuspiel von Doss freie Bahn hatte. Doch der Gästekeeper parierte dabei glänzend. Die Gäste ließen aber nicht locker und igelten sich weiter rund um den 16er des TSV ein. Aufgrund einiger Unterbrechung ließ der Unparteiische etwas nachspielen. Nach einem Freistoß löste sich ein Gästespieler schneller als die TSV´ler und erzielte in der 91. Min. den Ausgleich. Das Spiel ging noch weiter und die Heimelf hatte dann in der 94. Min. nochmals eine Möglichkeit durch D. Diaco, der aber wiederum das Tor nicht treffen konnte. Unverständlich war auch die Spielweise des TSV in der 2. Hälfte, wo man sich völlig zurückzog und dem Gegner viele Chancen ermöglichte.  Alles in allem ein  gerechtes Unentschieden, das dem TSV Winkelhaid aber nicht wirklich weiter bringt und die Hoffnungen auf eine Relegationsplatz immer kleiner werden lassen.