1. Herren: SV Lauterhofen – TSV Winkelhaid 1:0

Die Kicker des TSV Winkelhaid verspielten wieder in der Nachspielzeit einen möglichen Punkt gegen den SV Lauterhofen. Wie gegen Pölling, waren die Gäste lange Zeit ebenbürtig; durch einen Patzer im Mittelfeld in der Nachspielzeit konnte die Heimelf den glücklichen Sieg verbuchen. Die Heimelf begann sehr offensiv und konnte durch ihre schnellen Außen bereits zu Beginn immer wieder die TSV Defensive überrumpeln. Doch die W´haider standen gut und vereitelten das eine ums andere Mal deren Kombinationsspiel. Die SV´ler waren zwar zielstrebiger im Spielaufbau, vertändelten sich aber immer wieder vor dem 16er. W´haid machte ein kluges Gegenpressing und zwang so die Heimelf immer wieder neu aufzubauen. In der 1. Hälfte waren jedoch seitens der TSV´ler und der Heimelf auch keine wirklichen Torchancen zu sehen; was auch in der 2. Hälfte nicht der Fall war. Wirkliche Torraumszenen der W´haider waren im ganzen Match nicht zu sehen und so musste man sich mit einer guten und taktisch klugen Defensivarbeit begnügen. Mit Beginn der 2. Halbzeit versuchte es die Heimelf mit mehr Druck und zwang die Gäste zu noch mehr defensivem Spiel. Dies ging lange Zeit auch gut und W´haid bekam dann aber der 75. Min. wieder etwas Freiraum. Die SV´ler verstanden es weiterhin nicht, das Bollwerk der Gäste zu knacken. Als die Zuschauer schon mit einem Remis rechneten, reichte ein völlig unnötiger Ballverlust des W´haider Mittelfeldes aus um doch in der 91. Min. doch noch den Siegtreffer für die Heimelf zu erzielen. Durch die Siege der Konkurrenten im Tabellenkeller manövriert sich der TSV weiter in Richtung direkter Abstieg.