Thomas Cuesta: Sportler des Jahres 2010

„Urgestein der Fußballabteilung“ im TSV Winkelhaid

Traditionell werden zum Abschluss eines Jahres beim Turn- und Sportverein Winkelhaid  die „Mannschaft“ und der „Sportler des Jahres“ bei den Senioren und den Jugendlichen proklamiert.  1.Vorsitzender und Geschäftsführer Dr. Dietmar Trautmann führte die Ehrung von Thomas Cuesta als „Sportler des Jahres 2010“ anlässlich der Jahresabschlussfeier der Fußballabteilung durch. Seit 1976 würden diese Ehrungen jährlich stattfinden.

Der Geschäftsführer würdigte die Fußballabteilung insgesamt als eine wichtige Säule des Sportvereins und erinnerte an die großartigen Erfolge dieser Abteilung seit Gründung im Jahre 1963. Insbesondere die sehr erfolgreiche Jugendarbeit sei ein Markenzeichen der vielfältigen Bemühungen der Verantwortlichen. Sie würde weit über die Landkreisgrenzen hinweg große Anerkennung finden.

Gerade diese vorbildlichen ehrenamtlichen Tätigkeiten prägen das Wachsen des Vereins. Der TSV Winkelhaid sei ein Verein für alle Generationen, vom Kindergarten- bis zum Seniorenalter. Der Breitensport wie auch der Spitzensport hätten den gleichen Stellenwert. Diese Wertigkeiten würden auch den einzelnen Sportler prägen und ihn zu Jahrzehnte langer Mitgliedschaft anregen.

Auf eine über 36-jährige Zugehörigkeit zum TSV könne auch Thomas Cuesta zurückblicken.  Bereits mit sechs Jahren trat er der Fußballabteilung bei. Nachdem er sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen hatte, schaffte er mit 18 Jahren nahtlos den Sprung in die 1.Herrenmannschaft. Bald entwickelte sich Thomas Cuesta zum Führungsspieler. In allen Fußballklassen des Fußballkreises Neumarkt von der damaligen C-Klasse bis hoch zur Bezirksliga spielte er.

Bereits mit 20 Jahren engagierte sich Thomas Cuesta als Trainer bei den A-Junioren. Hier gelang es ihm, junge Talente in die Vollmannschaften des TSV Winkelhaid zu integrieren. Auch häufige Verletzungen warfen ihn dabei nicht zurück.

Thomas Cuesta galt immer als unermüdlicher Kämpfer und seine stets freundliche und kameradschaftliche Art waren  weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Mit 35 Jahren spielte er noch in der 1.Mannschaft.

Auch nach einem schweren Motoradunfall steckte er nicht auf.

Im Jahr 2008 war Thomas Cuesta mit hauptverantwortlich für die Gründung einer neuen Seniorenmannschaft in der Fußballabteilung. Als Spieler und Betreuer gelang ihm mit seiner Mannschaft der Durchmarsch von der A-Klasse bis hin zur Kreisliga innerhalb von zwei Jahren.

Thomas Cuesta hat sich zwischenzeitlich zum „Urgestein der Winkelhaider Fußballabteilung“ entwickelt. Er gilt als Vorbild in punkto Einstellung, Kampfgeist, Hilfsbereitschaft und Kameradschaft.

Der zwischenzeitlich 42-jährige, bekannt unter dem Namen „Cuessi“,  kümmert sich zudem als Beisitzer im Vergnügungsausschuss der Fußballabteilung um das gesellschaftliche und gesellige Miteinander innerhalb der Abteilung. Sein Vorbild ist hier sein Vater Alfonso Cuesta, Träger des Bundesverdienstkreuzes, der sich ebenfalls um den TSV Winkelhaid verdient gemacht hat.

Dr. Trautmann: „Solche Sportpersönlichkeiten sind Vorbilder für die Heranwachsenden. Solche Vorbilder braucht eine Gemeinde, ja der Staat insgesamt.“

Ehrung „Sportler des Jahres 2010“

TSV Sportler des Jahres 2010: Thomas Cuesta
(v.l.): Abteilungsleiter Olli Odörfer, Thomas Cuesta, TSV-Vorsitzender Dr. Dietmar Trautmann