Präsident des TSV Fridolin Leibmann gestorben

Der Turn- und Sportverein Winkelhaid muß Abschied nehmen von seinem Präsidenten

Fridolin Leibmann

der am 07. März 1999 im 75.Lebensjahr plötzlich und unerwartet in seiner Heimatgemeinde Klingenberg/Main verstorben ist. Bis in sein hohes Alter strahlte er stets Aktivismus, Fröhlichkeit und große Menschlichkeit aus.

Fridolin Leibmann gehörte seit 1975 bis zu seinem Tode ununterbrochen der Vorstandschaft an. Gerade in der Zeit der Erstellung des großen Sport- und Kulturzentrums (bis 1978) profitierte der TSV von seinem Fachwissen und seiner guten Menschenführung.

Stets lagen ihm die Interessen aller 15 Abteilungen am Herzen.

Sein großes Herz gehörte aber der Sportjugend, der er ein beispielgebendes Vorbild darstellte.

Er war Gründungsmitglied und Förderer der Tennisabteilung.

Mit ihm verliert der TSV einen tadellosen Sportsmann, der zeigte, daß eine hohe berufliche Qualifikation und Stellung ein positives Element für einen ehrenamtlich geführten Verein darstellen kann.

Der Turn- und Sportverein wird seinem Präsidenten Fridolin Leibmann stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Lieber Frido, wir werden Dich nicht vergessen.

Vorstandschaft des TSV Winkelhaid
Dr. Dietmar Trautmann, Geschäftsführer

Winkelhaid, 09. März 1999