Harmonische Weihnachtsfeier der Fußballer

In einem voll besetzten Saal blickten die Fußballer des TSV Winkelhaid bei ihrer traditionellen Weihnachtsfeier auf ein zufriedenstellendes Jahr 2017 zurück. Fußballabteilungsleiter Markus Lang begrüßte Ehrengäste aus Sport und örtlicher Kommunalpolitik, die Winkelhaider Schiedsrichter, die aktiven Spieler der Vollmannschaften, sowie den großen Pool an ehrenamtlichen Betreuern und Funktionären und bedankte sich für ihre engagierte und vertrauensvolle Mitarbeit im ablaufenden Jahr. Auch der 1. Vorsitzende des TSV Winkelhaid, Fritz Heinicke und der 2. Bürgermeister Günther Stiegler, der das in der Partnergemeinde in Teis verweilende Gemeindeoberhaupt Michael Schmidt vertrat, verdeutlichten in ihrem gemeinsamen Grußwort die gute Zusammenarbeit zwischen dem Sportverein und der Gemeinde Winkelhaid. Mit einem Brief ans Christkind, vorgetragen vom 8-jährigen Dominik Zollbrecht, und einem gemeinsamen Lied wurde der vorweihnachtliche Charakter gewahrt.

In der folgenden Bildschirmpräsentation ließ der Winkelhaider Abteilungsleiter dann noch mal das Jahr 2017, sowohl in sportlicher, als auch in gesellschaftlicher Hinsicht, Revue passieren. Sportlich habe man sowohl im Jugendbereich, als auch im Herrenbereich alle sportlichen Ziele erreicht, auch wenn es für die erste Herrenmannschaft bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg ging. Aktuell sei man mit dem 6. Tabellenplatz in der Kreisliga Neumarkt Nord zufrieden, insbesondere deswegen, weil die Blau-weißen in der Hinrunde durch insgesamt 13, zum Teil auch schwereren Verletzungen, stark gebeutelt wurden. Da jedoch viele zur Rückrunde wieder zurückkehren, mit Winterneuzugang Pantelis Andörfer vom FC Ezesldorf und England-Rückkehrer Patric Winter zwei starke Offensivkräfte zum Kader stoßen, geht man zuversichtlich ins neue Jahr, auch was die Personalsorgen der 2. Mannschaft betrifft.

Im Jugendbereich konnte der Jahrgang 2005/2006, bzw. 2006 von Markus Lang zum dritten Mal in Folge den Gruppensieg in ihrer jeweiligen Gruppe erringen und auch der Jahrgang 2009 von Thomas Odörfer und Jörg Haberstumpf konnte sich zwei Mal in Folge den Gruppensieg holen. Überhaupt sei der Kleinfeldbereich nach wie vor das Aushängeschild des TSV Winkelhaid. Insgesamt 18 ehrenamtliche Trainer und Betreuer sorgten im abgelaufenen Jahr für die Betreuung der knapp 100 Kinder im U 11 bis U 7 Bereich.

Auch mit dem Saisonverlauf der JFG Reichswald 09, in welcher der TSV Winkelhaid mit dem TSV Ochenbruck kooperiert, war Lang zufrieden. Alle ersten Mannschaften sind nun nach dem Aufstieg der U 17 von Matthias Krafft aktuell in der Kreisliga und belegen dort Plätze zwischen Rang 2 und 7.

Es gab aber auch trauriges zu berichten. In Gedenken an ihren Ex-Trainer Manfred Drexler, der im Oktober 2017 verstarb, legten die Winkelhaider Fußballer noch einmal eine Schweigeminute ein.

Markus Lang bedankte sich auch beim Hauptverein und der Gemeinde Winkelhaid für die Unterstützung im Jahr 2017.

Mit einem Präsent für alle Funktionäre und Schiedsrichter endete der erste Teil der Veranstaltung.

Nach der Pause sorgte dann ein Sketch für Auflockerung, ehe TSV-Urgestein und Nikolaus Robert Odörfer mit den alljährlichen Gedichten für Spieler der Ersten und Zweiten für großes Gelächter im Publikum sorgte.

Am Tag darauf lud der Kleinfeldbereich zur Weihnachtsfeier ein. Vor über 200 Gästen führten Thomas Odörfer und Heiko Bachmeier durch das Programm. Jede Mannschaft sorgte mit einer einstudierten Aufführung für Unterhaltung im Publikum und TSV-Geschäftsführer Fritz Heinicke zeichnete die U 9 des TSV Winkelhaid zur Jugendmannschaft des Jahres aus.

Author: wp_admin

Share This Post On