Ein sportliches Aushängeschild für den TSV Winkelhaid: Kickboxer Maximilian Bachmeier

„Jugend-Sportler des Jahres 2010“

TSV Winkelhaid Jugendsportler 2010 Maximilian Bachmeier
Ein sportliches Aushängeschild für den TSV Winkelhaid: Kickboxer Maximilian Bachmeier: „Jugend-Sportler des Jahres 2010“

Zum ersten Mal ehrte der Turn- und Sportverein den „Jugend-Sportler des Jahres“.  Eine solche Ehrung soll nunmehr jedes Jahr durchgeführt werden. Dies ist ein weiterer Schritt, der Bedeutung des Jugendsportes einen noch höheren Stellenwert beizumessen.  Seit 1976 ehrt der TSV jährlich die „Mannschaft des Jahres“ und den „Sportler/Sportlerin des Jahres“, seit 1990 die „Jugendmannschaft des Jahres“.

Mit diesen Auszeichnungen sollen sportliche Erfolge, ideale Einstellungen, ehrenamtliche Tätigkeiten, ideelles sportliches Engagement und Anerkennung des gemeinnützigen Lebenswerkes für den TSV gewürdigt und ausgezeichnet werden.

Als erster „Jugend-Sportler“ wurde der Kickboxer Maximilian Bachmeier vom Ehrenausschuss des Turn- und Sportvereins ausgezeichnet.

Mit dieser Anerkennung will der TSV aber auch die großartige Aufbauarbeit in der jüngsten Abteilung, der Kickboxabteilung, würdigen.  1.Vorsitzender Dr. Trautmann hob bei der Übergabe des „Jugendpreises 2010“ die gute Arbeit der Abteilungsleiterin, Frau Claudia Anders, hervor.  Ihre Arbeit präge die dynamische Struktur der Kickboxer. Er dankte weiter allen Mitgliedern für ihre Einsatzbereitschaft und ihr  harmonisches Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Erfolge dieser  rührigen Abteilung könnten nicht zum Nulltarif erreicht werden. Mitglieder der Abteilung würden in ganz Deutschland unterwegs sein, um Ruhm durch gute Platzierungen einzufahren. Diese weiten Reisen würden erhebliche Fahrt- und Übernachtungskosten verursachen, die von der Abteilung insgesamt und von den Sportlern selbst getragen würden.
Kickboxer Maximilian Bachmeier hat bereits als Jugendlicher eine beachtliche Anzahl an Titeln für den TSV Winkelhaid errungen.

So war er 2007 erstmals  Bayer. Vizemeister, im Jahr darauf Deutscher Meister bei den Junioren im Semikontakt. Auch in den Folgejahren sicherten ihm sehr gute Platzierungen bei den Wettkämpfen die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, bei denen er dann auch jeweils mit sehr guten zweiten Plätzen belohnt wurde. Im  Jahr 2010 standen gut  besetze internationale Turniere auf dem Wettkampfplan, bei denen er wichtige Erfahrungen sammeln konnte und auch mit guten Platzierungen seine Kämpfe beendet hat. Bei der intern. Bayer. Meisterschaft 2010 startete er doppelt; bei den Junioren im Leicht- und Semikontakt wo er zwei zweite Plätze belegte, sowie erstmals bei den Herren, bei denen er in seiner Gewichtsklasse den ersten Platz im Leichtkontakt erreichte.

Hinter all diesen Wettkämpfen und Erfolgen steht ein sehr zeitintensives und hartes Training.

Zusätzlich hat der Abiturient im vergangenen Jahr, das Kindertraining  der Abteilung übernommen, das wegen beruflicher Veränderung des damaligen Trainers auf der Kippe stand.

Die Ehrung  von Maximilian Bachmeier  konnte im Rahmen der Mitgliederversammlung der Kickboxabteilung vom Vorstand Herrn Dr. Trautmann vorgenommen werden. Die mit der Ehrung verbundene finanzielle Zuwendung findet bei dem Schüler sicherlich eine gute Verwendung.
Für seine berufliche und sportliche Zukunft wünscht ihm die Abteilung alles Gute.

 

Nachfolgend die Palette der sportlichen Erfolge von Maximilian Bachmeier von 2006 bis 2010 – Platzierungen:

2005:
Newcomerturnier  Burghausen:
Semikontakt – Jugend – 155 cm – 1. Platz

2006:
Newcomerturnier:
Semikontakt – Jugend – 155 cm – 1. Platz

Bavarian Open Seubersdorf:
Semikontakt – Jugend – 155 cm – 2. Platz

Limpurg Cup Gailsdorf:
Semikontakt – Jugend – 155 cm – 2. Platz

Inntal Trophy:
Semikontakt – Jugend – 55 kg – 2. Platz

2007:
Deutschlandpokal Schweinfurt:
Semikontakt – Jugend – 165  cm – 1. Platz

Bayer. Meisterschaft:
Semikontakt – Jugend – 165  cm – 2. Platz

Bayernpokal:
Semikontakt – Jugend – 165  cm – 4. Platz

2008:
Bayer. Meisterschaft München:
Semikontakt – Junioren – 175 cm – 1. Platz

Bayernpokal
Semikontakt – Junioren – 175 cm – 2. Platz

Deutsche Meisterschaft:
Semikontakt – Junioren – 175 cm – 4. Platz

Limpurg Cup Gailsdorf:
Semikontakt – Junioren – 175 cm – 1. Platz

2009:
Bayernpokal Strullendorf:
Semikontakt – Herren – 63 kg – 3. Platz

Deutsche Meisterschaft Darmstadt:
Semikontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz

Internationale Bayer. Meisterschaft Bad Abbach:
Semikontakt – Junioren – 57 kg – 2. Platz
Semikontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz

2010:
Internationale Deutsche Meisterschaft Eberswalde:
Semikontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz

Austrian Open Innsbruck
Leichtkontakt – Junioren – 63 kg – 3. Platz

Bayer. Meisterschaft Dingolfing:
Semikontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz
Leichtkontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz

Deutsche Meisterschaft Hamburg:
Semikontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz
Leichtkontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz

Internationale Bayer. Meisterschaft Schweinfurt:
Leichtkontakt – Herren – 63 kg – 1. Platz
Semikontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz
Leichtkontakt – Junioren – 63 kg – 2. Platz

 

Informationen zu den Strukturen der Kickbox-Verbände und den Disziplinen:

Wie auch beim Boxsport gibt es beim Kickboxen (leider) mehrere Verbände, die eigenständig Meisterschaften ausführen.. Der TSV Winkelhaid gehört dem größten Weltverband der WAKO an, der 274 Mitgliedsvereine weltweit hat. Der WAKO Deutschland e.V. unterstehen die einzelnen Landesverbände. In Bayern ist dies die BAKU, deren Vorsitzender einer der Vizepräsidenten der WAKO ist.

Bayern stellt mit 64 Mitgliedsvereinen die stärkste Landesgruppe und ist Mitglied im BLSV.

Gekämpft wird in verschiedenen Disziplinen und Größen- bzw. Gewichtsklassen. Es gibt in jeder Gewichts- oder Größenklasse Platzierungen. Die erreichten Platzierungen werden in einer Rangliste erfasst und gewertet. Es wird nach strengen Regeln gekämpft  -die Gesundheit der Sportler hat oberste Priorität.

Im Bayer. Kickboxverband BAKU und den übergeordneten Turnieren der WAKO ist für die Jugend bis 14 Jahren Semikontakt als einzige Disziplin zugelassen.

In Winkelhaid werden Semi- und Leichtkontakt trainiert!

Semikontakt:  Beim Semi-Kontakt-Kickboxen müssen die Techniken gut kontrolliert mit leichtem Kontakt ausgeführt werden. Das Wichtigste ist, dass nach jedem Treffer unterbrochen und die Bewertung sofort bekannt gegeben wird.  Es gleicht stark dem traditionellen Karate und unterscheidet sich vor allem durch die Schutzausrüstung. Es handelt sich um eine sehr reaktionsschnelle Sportart, da es nur auf den ersten Treffer ankommt. Der Wettkampf im Semikontakt wird auf einer Wettkampffläche von 8 x 8 m inklusive einer Schutzzone von einem Meter oder im Ring ausgetragen.

Leichtkontakt-Kickboxen:  Das Leichtkontakt-Kickboxen ist eine Vorstufe zum Vollkontakt-Kickboxen. Hierbei werden die Techniken zwar explosiv und kraftvoll ausgeführt, aber eben nicht mit voller Kraft. Die Techniken sollen nur mit leichtem Kontakt treffen. Der Kampf wird –im Gegensatz zum Semi-Kontakt-Kickboxen auch nach einem Treffer fortgesetzt. Die Kampfzeit beträgt 2 Runden a` 2 Minuten. Ohne Unterbrechung. Der Kampf wird von einem Kampfrichter geleitet. Drei Punktrichter bewerten den Kampf.

Homepage:  www.wako-deutschland.de  und  www.baku-ev.de